Zum Inhalt springen
Richtig heizen

Sparen im HaushaltRichtig heizen: Wer richtig heizt, verbraucht weniger Gas

Besser heizen heißt billiger heizen. Je weniger Gas man für angenehme Raumtemperaturen benötigt, desto kleiner fällt die Gasrechnung aus.

Man muss nicht gleich eine neue Heizungsanlage kaufen, um die laufenden Kosten für ein gut geheiztes Heim deutlich zu senken. Hat man eine Gasheizung kann man viel Gas sparen, indem man eine Reihe von kostenlosen beziehungsweise preiswerten Maßnahmen in die Tat umsetzt.

lekker Strom Tarif berechnen

lekker Strom Tarif berechnen

Die Heizung vom Fachmann richtig einstellen zu lassen, eine Energiesparpumpe zu installieren oder einen hydraulischen Abgleich vornehmen zu lassen, hält sich von den Kosten her in einem überschaubarem Rahmen, kann aber einiges an Gas und damit Geld sparen.

Weniger Gas verbrauchen durch gut abgedichtete Fenster

Noch weniger kostet es, Türen und Fenster abzudichten oder die Heizungsrohre im Haus zu isolieren. Besonders wichtig ist dies in Räumen, die im Winter nicht geheizt werden, doch sinnvoll ist eine solche Dämmung in allen Räumen eines Hauses.

Spätestens wenn ein Raum renoviert wird, sollte darüber nachgedacht werden, wie sich durch eine bessere Anordnung der Möbel Gas sparen lässt. Weder Vorhänge noch Möbel dürfen Heizkörper verstellen. Zudem sollte die Luft sollte gut im Raum zirkulieren können, damit für die gleiche Zieltemperatur weniger Heizgas gebraucht wird.

Ob man eine Gas- oder Ölheizung oder noch eine andere Technik verwendet, die passende Raumtemperatur auszuwählen, ist der Schlüssel zu einer nennenswerten Kostensenkung. Viele Menschen drehen die Heizung stark auf und warten dann ab, wie warm es wird. Dann werden die Fenster geöffnet, um einen Ausgleich herzustellen.

Thermostatventile helfen beim Sparen von Gas

Wer keine Thermostatventile hat, geht meist eh auf diese Weise vor. Entscheiden sollte man sich gleich für programmierbare Thermostate. Bei diesen kann die Zieltemperatur auf die unterschiedlichen Anforderungen an verschiedenen Wochentagen und zu verschiedenen Uhrzeiten eingestellt werden.

Die Idee ist simpel: immer nur so viel heizen, wie es nötig ist. Auf diese Weise braucht man deutlich weniger Gas, muss aber dennoch nicht in seiner eigenen Wohnung frieren. Schließlich senkt man die Zimmertemperatur nicht pauschal, sondern sehr gezielt. Vor allem, wenn niemand zu Hause ist, sollte weniger geheizt werden.

Jeder Raum sollte unterschiedlich warm sein. Abends das Wohnzimmer stärker als tagsüber zu heizen, ergibt meist Sinn. Morgens in ein warmes Badezimmer zu kommen, wissen die meisten Menschen zu schätzen. Nachmittags hingegen darf es ruhig ein paar Grad kühler im Badezimmer sein; nachts kann überall die Temperatur gesenkt werden.

lekker Strom Tarif berechnen

lekker Strom Tarif berechnen