Zum Inhalt springen
Stromzähler ablesen

Stromzähler ablesen: So wird‘s gemacht

Hier bekommst du einmal erklärt, wie das mit dem Stromzähler ablesen richtig funktioniert. Wir zeigen dir worauf du achten musst, um den Stromverbrauch korrekt abzulesen. Mit diesen Tipps hast du deine Energie im Griff.

Einmal im Jahr ist es soweit: Bevor deine Stromrechnung kommt, muss dein Stromverbrauch ermittelt werden. Um eine Rechnung erstellen zu können, benötigt dein Stromlieferant nämlich deinen aktuellen Zählerstand. Doch wie kommt der Stromlieferant nun an deinen Stromzähler?

 

Wie kommt der Stromlieferant an meinen Stromzähler?

Die Antwort lautet „gar nicht“! In der Regel bekommt dein Stromlieferant den Zählerstand automatisch vom Netzbetreiber übermittelt, der zuvor einen Mitarbeiter zum Ablesen bei dir vorbeischickt. Es kann aber auch sein, dass dich dein Netzbetreiber oder direkt dein Stromlieferant auffordert, selbst den Stromverbrauch abzulesen.

Kennst du den Unterschied zwischen Netzbetreiber und Stromanbieter? Wir erklären es dir kurz.

Dein örtlicher Netzbetreiber ist für die Stromleitungen, also die Stromnetze, in deiner Kommune verantwortlich. Dieser kommt auch regelmäßig bei dir den Stromverbrauch am Stromzähler ablesen. Meistens. Mehr hast du aber nicht mit dem Netzbetreiber zu tun. Es sei denn du musst eine Störung, z.B. beim Stromausfall, melden.

Mit deinem Stromanbieter hingegen hast du einen Stromliefervertrag abgeschlossen. Er beliefert deinen Haushalt mit Strom und stellt dir eine Rechnung.

 

Zählerstand ablesen. Warum sollte ich?

Jetzt könnte man sagen: „Ist doch super, dass ich keine Rechnung bekomme. Warum sollte ich dann den Zählerstand ablesen?“ Keine gute Idee. Denn in diesem Fall wird dein Zählerstand geschätzt. Und spätestens dann musst du ran. Sowieso solltest du auch bei Ablesung durch den Netzbetreiber prüfen, ob der Stromverbrauch, der an den Stromlieferanten übermittelt wird, plausibel ist.

Vertrauen ist bekanntlich gut. Aber Kontrolle ist in diesem Fall besser. Wenn du es ganz sauber haben willst, kannst du bei jedem guten Stromanbieter auch zwischendurch die Zählerstände durchgeben – ganz einfach online, telefonisch oder per Mail.

Für dich heißt es dann: ab in den Keller und deinen Stromzähler suchen. Und was dann? Wie funktioniert das richtige Ablesen?

lekker Strom Tarif berechnen

Wo finde ich meinen Stromzähler?

Bei Stromzählern gibt es diverse Bauarten und Modelle. In den meisten Häusern in Deutschland sind aber noch die älteren Drehstromzähler mit dem bekannten schwarzen Gehäuse verbaut. Meist findest du deinen Zähler im Keller oder Hausflur. Bei manchen auch in der Wohnung selbst.

 

Wie lese ich meinen Zählerstand richtig ab?

Zwei Elemente deines Stromzählers sind für dich wichtig:

Zum einen die Zählernummer, die übrigens auch auf deiner letzten Rechnung, sofern du nicht umgezogen bist, zu finden ist. Zum anderen der Zählerstand, der deinen Stromverbrauch in Kilowattstunden (kWh) anzeigt.

Laufen zum Beispiel zum Zeitpunkt des Ablesens die Waschmaschine, der Wäschetrockner und die Mikrowelle gleichzeitig, so wirst du förmlich sehen, wie du Strom verbrauchst. Die Ziffern auf deinem Stromzähler bewegen sich und die Drehscheibe läuft mit hoher Geschwindigkeit.

So funktioniert das Ablesen eines Drehstromzählers - © iStock
So funktioniert das Ablesen eines Drehstromzählers – © iStock

Jetzt notiere den Zählerstand. Nachkommastellen (roter Bereich) musst du nicht übermitteln. Für dich sind also nur die Zahlen im schwarzen Bereich relevant. Dein Stromverbrauch ergibt sich logischerweise aus der Differenz zwischen deinem alten und neuen Zählerstand. Das errechnet dein Stromanbieter automatisch.

Siehst du auf deinem Zähler zwei Zählerstände, so hast du einen Doppeltarifzähler. Dann beziehst du Strom in einem Haupttarif und einem Nebentarif. Hier musst du natürlich beide Zählerstände – einmal für HT und einmal für NT – notieren.

Das Ablesen eines Gaszählers funktioniert übrigens ähnlich. Für Gas ist allerdings Kubikmeter (m³) und nicht Kilowattstunden (kWh) die Maßeinheit.

 

Wie funktioniert die Ablesung bei digitalen Stromzählern?

In einigen Haushalten sind digitale Stromzähler verbaut. Allerdings sind auch diese schon etwas älteren Semesters. So richtig digital ist nämlich nur die Anzeige des Zählerstandes. Das Ablesen als solches funktioniert ähnlich wie beim Drehstromzähler: Zählernummer finden und Zählerstand notieren. Auch hier werden nur die Zahlen vor dem Punkt benötigt.

So funktioniert das Ablesen eines digitalen Stromzählers
So funktioniert das Ablesen eines digitalen Stromzählers

Diese digitalen Zähler sind für den Otto-Normal-Verbraucher ein bisschen verwirrend, da sie mehrere Zählwerke haben, deren Zählerstände rotierend angezeigt werden. Sofern du einen ganz normalen Stromtarif (z.B. ohne HT/NT-Unterscheidung) hast, ist für dich der Bezug Gesamt (1.8.0) der relevante Zählerstand. Du kannst die Anzeige mit dem Knopf rechts bestimmen.

Was jetzt kommt, ist in der Regel für dich nicht relevant, sofern du nur ganz normal Strom beziehst. Wenn du nämlich möchtest, kannst du dir die unterschiedlichen Bezüge zu mehreren Tarifen anzeigen lassen. Falls du eine Photovoltaik- oder Solaranlage auf dem Dach hast, kann dir der Stromzähler zudem anzeigen, wieviel Strom du ins Netz einspeist. Stark vereinfacht zeigt das diese Tabelle:

Übersicht der Anzeigenmöglichkeiten eines digitalen Stromzählers

Übersicht der Anzeigenmöglichkeiten eines digitalen Stromzählers

 

Intelligente Stromzähler: Ablesen aus der Ferne ist bald möglich

Moderne, digitale Zähler haben sich bisher noch nicht so gut bewährt. Der eigentliche Vorteil, das Fernauslesen, ist bisher nicht möglich. Auch andere Funktionen sind bei dem einen oder anderen Modell alles andere als benutzerfreundlich. Das Satire-Magazin extra3 hat das mal trefflich aufs Korn genommen.

In den nächsten Jahren soll das anders aussehen. Mit dem Messstellenbetriebsgesetz ist geplant, intelligente Stromzähler in deutschen Haushalten einzubauen. Sogenannte Smart Meter können dann jederzeit den Zählerstand an den Netzbetreiber übermitteln. Das Ablesen des Stromzählers kann für dich also bald schon überflüssig sein.

Wann ein solcher Zähler bei dir verbaut wird, erfährst du bei deinem örtlichen Netzbetreiber. Dieser ist nämlich für den Austausch der Stromzähler zuständig. Weitere Informationen gibt es hier.

Am besten ist es für die Stromrechnung natürlich, einen günstigen Stromanbieter zu haben. Hier kannst du berechnen, wie viel Geld du sparst. Der zweite Ansatz ist es, möglichst wenig Energie zu verbrauchen. Daher haben wir für dich einmal die gängigsten Energiespartipps gesammelt und direkt mal getestet.

lekker Strom Tarif berechnen