Zum Inhalt springen
Tipps zum Wasser sparen im Haushalt

Geht uns bald das Wasser aus? 5 Tipps zum Wasser sparen im Haushalt

Puh! Ist das heiß im Sommer. Teilweise 40° Celsius. Und das in Deutschland. Wir beobachten, dass die Sommer der letzten Jahre außergewöhnlich warm und trocken sind. Die Folgen: erhebliche Ernteausfälle in der Landwirtschaft. Auf den wasserarmen Flüssen konnten wochenlang keine Schiffe fahren, um nur zwei Beispiele zu nennen. Das führt uns zu den Fragen: Geht uns bald das Wasser aus? Müssen wir Wasser sparen?

Die Experten sagen, dass die Wasserversorgung in Deutschland grundsätzlich gesichert sei. In einigen Regionen Deutschlands sieht es allerdings etwas kritischer aus. Nicht umsonst rät das Umweltministerium den Kommunen Verbote bzw. Einschränkungen zur Nutzung von Wasser auszusprechen. Klar ist: Wir sollten mit unserem wertvollsten Rohstoff „Wasser“ sparsam umgehen. Jeder kann mithelfen. Mit diesen Tipps ist Wasser sparen gar nicht so schwer.

Wasser sparen im Haushalt

Wie geht das nun mit dem Wasser sparen? Solltest du jetzt, wie früher, am Samstag das Famielienbad einführen? Nur einmal die Woche waschen und dann alle ins gleiche Badewasser? Die besten Tipps hierzu können dir sicherlich deine Großeltern geben. Das wäre aber reichlich übertrieben. Mal im ernst: Das verlangt niemand.

Es gibt einfache Tricks, mit denen du im eigenen Haushalt Wasser einsparst, umweltbewusst handelst und zudem den Geldbeutel schonst. Es geht ganz leicht.

Hier kommen fünf Wasserspartipps für dein zu Hause:

Wasserspartipp 1: Duschen statt Baden

„Ich will nicht unter die Dusche“, ein Satz, den man sicher oft von Kindern hört. Aber auch mancher Erwachsene legt sich lieber in die Badewanne, anstatt sich kurz unter die Brause zu stellen. Schon klar! Ein Bad ist so angenehm und entspannend. Wer lieber badet, sollte aber wissen, dass ein Vollbad ca. 140 Liter Wasser verbraucht, während du mit einer schnellen Dusche auf „nur“ 15 Liter Wasser pro Minute kommst.

Wenn du dir ewig Zeit lässt mit deiner Dusche, geht die Rechnung natürlich nicht auf. Halte es schön kurz, um Wasser zu sparen. Also ran an die Duschköpfe!

lekker Strom Tarif berechnen

lekker Strom Tarif berechnen

 

Wasserspartipp 2: Wasserhahn zudrehen

Dreh das Wasser ab, wenn du es nicht benötigst. Auch wenn es nur kurz ist. Wenn du dich beim Duschen einschäumst, Wasser aus. Beim Zähneputzen, Wasser aus. Beim Händeeinseifen, Wasser aus. Dafür Wasser Marsch beim Abwaschen und Ausspülen.

Wasserspartipp 3: Dichtungen überprüfen

Auch ein tropfender Wasserhahn hat einen hohen Wasserverbrauch. Bis zu 45 Liter Wasser können dadurch verloren gehen. Im Jahr kommen da locker über 25 Euro an Kosten nur für diesen unnötigen Wasserverbrauch auf. Um hier wassersparend heranzugehen, sollte man die Dichtungen regelmäßig mit Essig reinigen. Oder austauschen.

Wasserspartipp 4: Moderne Geräte nutzen

Auch der Kauf modernerer Spül- und Waschmaschinen lohnt sich. Hier lässt sich nämlich massiv Wasser sparen. Während man beim Waschen mit einer neuen Waschmaschine ca. 49 Liter Wasser pro Waschgang nutzt, sind es zum Beispiel bei 10 Jahre älteren Geräten schon um die 84 Liter Wasser.

Tipp: Wichtig hierbei ist, die jeweilige Maschine nicht nur halb voll zu laden. Nutze die vom Hersteller empfohlene Kapazität ruhig aus.

Wasserspartipp 5: Wassersparender Duschkopf

Mit wassersparenden Duschköpfen kannst du den Wasserverbrauch beim Duschen, um über die Hälfte drosseln. Während eine konventionelle Handbrause um die 15 Liter Wasser pro Minute auspumpt, kannst du dies mit einem wassersparenden Duschkopf auf ca. 6 Liter Wasser herabsetzen.

Kosten in Verbindung zum Wassersparen

Wasser sparen wird natürlich auch sehr oft mit Strom sparen in Verbindung gebracht. Dies geht damit einher, dass das meiste Wasser, welches wir im Haushalt nutzen, Warmwasser ist. Dadurch kommt 14 % des Stromverbrauchs, auch durch den Warmwasserverbrauch zustande. Dieser kann natürlich zu hohen Kosten führen.

Tipp: Um deine Kosten im Haushalt zu senken, ist ein Stromanbieterwechsel sinnvoll. Das geht ganz einfach und dauert nur fünf Minuten. Mit einem günstigen Ökostromanbieter kannst du nicht nur etwas Gutes für die Umwelt tun, sondern sogar bis zu 250 € sparen. Hier kannst du deine Ersparnis berechnen.

 

Verbrauch im Haushalt: Wo geht das Wasser hin? - Quelle: statista
Verbrauch im Haushalt: Wo geht das Wasser hin? – Quelle: statista