Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

09.10.11

Warum beim Sparen im Haushalt ein Stromvergleich Priorität haben sollte

Im Haushalt lässt sich auf verschiedene Weisen Geld sparen. Einen Stromvergleich oben auf die Liste zu setzen, ist eine gute Idee, weil ein Wechsel so einfach ist.

Das Thema Stromkosten bietet in doppelter Hinsicht Sparpotenzial für jeden Haushalt: Den Energieverbrauch zu senken, kann die Haushaltskasse spürbar entlasten. Noch einfacher zu spürbaren Resultaten kommen kann man durch einen Stromvergleich mit anschließendem Tarifwechsel.

Beides zusammen – Energiesparen und Stromvergleich – kann für eine ausgesprochen große Entlastung des Haushaltsbudgets sorgen. Auf beiden Wegen sind Einsparungen in Höhe von mehreren Hundert Euro jährlich keine Seltenheit. Trotzdem lassen sich die meisten Sparmöglichkeiten mit einem geringen Aufwand ausschöpfen. Die Energiekosten gehören deshalb ganz nach oben auf die Prioritätenliste.

Stromvergleich ermöglicht Kostensenkung ohne Verhaltensänderung

Mittels Stromvergleich und Anbieterwechsel reduziert man seine Kosten sogar schon, bevor man auch nur eine einzige Kilowattstunde Strom weniger verbraucht hat. Ein einfacher Tarifvergleich und die Beauftragung des neuen Stromunternehmens nehmen letztlich nur Minuten in Anspruch.

Für einen Stromvergleich benötigt man nämlich zunächst bloß seine Postleitzahl und den jährlichen Verbrauch. Gibt man diese beiden Werte in einen Tarifrechner ein, kann man sofort ausrechnen, wie viel billiger man Energie bekommen kann. Anschließend sind nur noch ein paar Angaben zu machen, beispielsweise die Kundennummer beim bisherigen Energieversorger und die Nummer des Stromzählers. Dies alles lässt sich gleich im Internet erledigen.

Sofern aus einem früheren Wechsel des Energieversorgers nicht noch Fristen zu beachten sind, dauert es von der Durchführung des Stromvergleichs bis zur eigentlichen Tarifumstellung nur ein paar Wochen. Bis dahin gelten die bisherigen Konditionen, schließlich ist man so lange noch Kunde des alten Anbieters.

Während dieser Zeit nach dem Stromvergleich wird man genauso zuverlässig wie vorher mit Energie versorgt. Umbauarbeiten sind nicht erforderlich, in technischer Hinsicht muss nämlich gar nichts geändert werden. Das macht einen Stromvergleich und Anbieterwechsel zu besonders einfach.

Nach dem Stromvergleich Energie sparen

Hat man nach einem Stromvergleich den Auftrag zum Wechsel zu einem günstigeren Anbieter abgeschickt, sollte man sich durchaus gleich damit beschäftigen, wie man seinen Verbrauch reduzieren kann. Neben den positiven Effekten für die Umwelt zeigen sich dann schon bald positive Auswirkungen auf die Haushaltskasse. Bis man das Potenzial bei der Reduzierung des Verbrauchs voll ausschöpfen kann, dauert es jedoch eine Weile.

Das liegt nicht nur daran, dass es letztlich die Kombination aus vielen kleinen Schritten ist, wenn man am Ende viel Geld spart. So manche Maßnahme setzt man nicht von heute auf morgen um, oft kommt es auf den richtigen Zeitpunkt an. Das sollte aber keine Entschuldigung dafür sein, in dieser Hinsicht nichts zu unternehmen. Man sollte nur nicht zu viel auf einmal versuchen, sondern planvoll Schritt für Schritt vorgehen.