Vertrag und Tarif

Was ist, wenn ich mit lekker mal nicht zufrieden sein sollte?

Wir möchten, dass Sie rundum zufrieden sind mit Ihrem Energievertrag und unserem Service. Wenn wir das mal nicht schaffen sollten, dann lassen Sie uns es bitte wissen und rufen Sie uns an unter 030 - 30 80 99 77. Wenn wir Ihr Anliegen nicht zufriedenstellend klären, können Sie sich im Sinne des §13 BGB an die Schlichtungsstelle Energie oder die Bundesnetzagentur wenden. Schlichtungsstelle Energie e.V. Friedrichstraße 133 10117 Berlin Tel.: 0302757240–0 Fax: 0302757240-69


Welche Angebote haben Sie für mich?

Wir beraten Sie gerne telefonisch, welches Produkt zu Ihnen passt. Rufen sie einfach an unter 030 - 30 80 99 77


Welche staatlichen Abgaben, Umlagen und Netzentgelte sind im Gaspreis enthalten?

Energiesteuer (Gassteuer): Die Energiesteuer ist eine gesetzlich geregelte Verbrauchssteuer, die seit 1999 auf Grund des Gesetzes zur ökologischen Steuerreform erhoben wird. Besteuert wird der Verbrauch bzw. die Entnahme aus dem Netz im deutschen Steuergebiet. Die Energiesteuer für die Belieferung von Haushaltskunden mit Gas beträgt 0,55 ct/kWh. Die Erhebung der Energiesteuer erfolgt durch die Zollverwaltung und fließt in den Bundeshaushalt. Bilanzierungsumlage: Die Bilanzierungsumlage wird von den beiden Marktgebietsverantwortlichen bestimmt. Sie beträgt aktuell 0,000 ct/kWh (Gaspool) bzw. 0,010 ct/kWh (NCG); Stand 01.10.2020. CO2 Preis: Der Kunde trägt zusätzlich die lekker treffenden Belastungen aus dem Kauf von Emissionszertifikaten nach dem Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) in der jeweils geltenden Höhe in ct/kWh („CO2-Preis“). Dieser Preisbestandteil umfasst die Mehrkosten, die vom lekker als gesetzlich festgelegter Festpreis für Erdgas unter Anrechnung (anteilig) gelieferter biogener Brennstoffe i. S. d. § 7 Abs. 4 Nr. 2 BEHG für den Verbrauch des Kunden gezahlt werden, soweit und solange das BEHG Festpreise vorsieht (voraussichtlich bis 31.12.2025). Der Festpreis für Emissionszertifikate ist in § 10 Abs. 2 BEHG festgelegt. Er wird 2021 erstmals erhoben und ist bis zum 31.12.2025 ein jährlich steigender Festpreis. Der Preis beträgt für den Zeitraum vom 01.01.2021 bis 31.12.2021 nach aktueller Rechtslage € 25,00 pro Emissionszertifikat (dies entspricht der Berechtigung zur Emission einer Tonne Treibhausgas in Tonnen Kohlendioxidäquivalent im Jahr). Die Ermittlung des Kohlendioxidäquivalents, d. h. der Brennstoffemissionen von Erdgas, aufgrund derer eine Berechnung eines Preises in ct/kWh ermöglicht wird, erfolgt auf Grundlage einer gemäß § 7 Abs. 4 BEHG zu erlassender Rechtsverordnung. Konzessionsabgabe: Sie wird vom Netzbetreiber an Städte und Gemeinden entrichtet, um öffentliche Verkehrswege nutzen zu dürfen. Ihre Höhe ist abhängig von der Einwohnerzahl der jeweiligen Gemeinde.


Wie kann ich meinen Abschlag ändern oder einen Zählerstand mitteilen?

mein-lekker.de ist unser Kundenportal, mit dem Sie ganz einfach und bequem Ihre Energiedaten selbst verwalten können. Von der Zählerstandseingabe über die Abschlagsänderung bis hin zu Ihrer Jahresverbrauchsabrechnung haben Sie dort alle Informationen jederzeit im Blick und sind unabhängig von Öffnungs- und Servicezeiten. mein-lekker.de steht allen unseren Kunden zur Verfügung – registrieren Sie sich einfach mit Ihrer Kundennummer schnell und sicher.


zum Kundenportal

Welche staatlichen Abgaben, Umlagen und Netzentgelte sind im Strompreis enthalten?

EEG-Umlage: Mit der EEG-Umlage wird der Ausbau von Ökostrom gefördert. Jeder, der Strom aus erneuerbaren Energien wie Wind, Wasser oder Sonne ins Netz einspeist, bekommt dafür einen festen Preis. Die EEG-Umlage liegt 2021 bei 6,500 ct/kWh netto. Abschaltumlage: Damit werden große Stromabnehmer dafür entschädigt, dass sie gegebenenfalls Stromlasten abschalten, um die Netzstabilität aufrecht zu halten. Diese Umlage beläuft sich 2021 auf 0,009 ct/kWh netto. § 19-Umlage: Damit wird die Befreiung der stromintensiven Industrie von der Zahlung der Netzentgelte finanziert. So will die Politik die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie erhalten. 2021 liegt die Umlage bei 0,432 ct/kWh netto KWK-Umlage: Die KWK-Umlage dient der Förderung von Anlagen mit Kraft-Wärme-Kopplung. Mit dieser Technik kann die bei der Energiegewinnung entstehende Wärme effizient genutzt werden. 2021 beträgt die KWK-Umlage 0,254 ct/kWh netto. Offshore-Umlage: Die Offshore-Umlage dient dem beschleunigten Ausbau der Windenergie auf hoher See. Sie beträgt im Jahr 2021 0,395 ct/kWh netto. Stromsteuer: Ziel dieser Steuer ist die Senkung des Energieverbrauchs. Sie hielt mit der ökologischen Steuerreform 1999 Einzug und liegt unverändert bei 2,05 ct/kWh netto. Konzessionsabgabe: Sie wird vom Netzbetreiber an Städte und Gemeinden entrichtet, um öffentliche Verkehrswege nutzen zu dürfen. Ihre Höhe ist abhängig von der Einwohnerzahl der jeweiligen Gemeinde. Netzentgelte: Die Gebühren für die Durchleitung des Stromes sind staatlich reguliert und variieren von Netzgebiet zu Netzgebiet. Mehrwertsteuer: Auf alle Abgaben und Steuern entfällt zusätzlich die Mehrwertsteuer.


Welche staatlichen Abgaben, Umlagen und Netzentgelte sind im Gaspreis enthalten?

Energiesteuer (Gassteuer): Die Energiesteuer ist eine gesetzlich geregelte Verbrauchssteuer, die seit 1999 auf Grund des Gesetzes zur ökologischen Steuerreform erhoben wird. Besteuert wird der Verbrauch bzw. die Entnahme aus dem Netz im deutschen Steuergebiet. Die Energiesteuer für die Belieferung von Haushaltskunden mit Gas beträgt 0,55 ct/kWh. Die Erhebung der Energiesteuer erfolgt durch die Zollverwaltung und fließt in den Bundeshaushalt. Bilanzierungsumlage: Die Bilanzierungsumlage wird von den beiden Marktgebietsverantwortlichen bestimmt. Sie beträgt aktuell 0,000 ct/kWh (Gaspool) bzw. 0,010 ct/kWh (NCG); Stand 01.10.2020. CO2 Preis: Der Kunde trägt zusätzlich die lekker treffenden Belastungen aus dem Kauf von Emissionszertifikaten nach dem Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) in der jeweils geltenden Höhe in ct/kWh („CO2-Preis“). Dieser Preisbestandteil umfasst die Mehrkosten, die vom lekker als gesetzlich festgelegter Festpreis für Erdgas unter Anrechnung (anteilig) gelieferter biogener Brennstoffe i. S. d. § 7 Abs. 4 Nr. 2 BEHG für den Verbrauch des Kunden gezahlt werden, soweit und solange das BEHG Festpreise vorsieht (voraussichtlich bis 31.12.2025). Der Festpreis für Emissionszertifikate ist in § 10 Abs. 2 BEHG festgelegt. Er wird 2021 erstmals erhoben und ist bis zum 31.12.2025 ein jährlich steigender Festpreis. Der Preis beträgt für den Zeitraum vom 01.01.2021 bis 31.12.2021 nach aktueller Rechtslage € 25,00 pro Emissionszertifikat (dies entspricht der Berechtigung zur Emission einer Tonne Treibhausgas in Tonnen Kohlendioxidäquivalent im Jahr). Die Ermittlung des Kohlendioxidäquivalents, d. h. der Brennstoffemissionen von Erdgas, aufgrund derer eine Berechnung eines Preises in ct/kWh ermöglicht wird, erfolgt auf Grundlage einer gemäß § 7 Abs. 4 BEHG zu erlassender Rechtsverordnung. Konzessionsabgabe: Sie wird vom Netzbetreiber an Städte und Gemeinden entrichtet, um öffentliche Verkehrswege nutzen zu dürfen. Ihre Höhe ist abhängig von der Einwohnerzahl der jeweiligen Gemeinde.


Wie kann ich Neukunden werben?

Benutzen Sie ganz einfach unser Formular – oder rufen Sie unsere Service-Hotline an: 030 - 30 80 99 77.


Neukunden werben

Wie setzt sich der Gaspreis zusammen?

Gasanbieter wie lekker Energie können nur in etwa die Hälfte des Gaspreises beeinflussen. Staatliche Abgaben und Entgelte schlagen mit über 50% zu Buche. In der Aufschlüsselung ergeben sich: • rund 26 % staatliche Abgaben • rund 27 % Netzentgelte • rund 47 % Gaserzeugung, Service, Personal, Vertrieb Quelle: BDEW 2020


Wie setzt sich der Strompreis zusammen?

Stromanbieter wie lekker Energie können nur ein Viertel des Preises beeinflussen. Staatliche Abgaben und Entgelte schlagen mit über 50% zu Buche: • rund 51 % Steuern, Abgaben und Umlagen • rund 25 % Netzentgelte • rund 24% Strombeschaffung und Vertrieb Quelle: BDEW 2021


Wie setzt sich der Strompreis zusammen?

Stromanbieter wie lekker Energie können nur ein Viertel des Preises beeinflussen. Staatliche Abgaben und Entgelte schlagen mit über 50% zu Buche: • rund 51 % Steuern, Abgaben und Umlagen • rund 25 % Netzentgelte • rund 24% Strombeschaffung und Vertrieb Quelle: BDEW 2021


Wo finde ich Informationen zu meinem Vertrag?

mein-lekker.de ist unser Kundenportal, mit dem Sie ganz einfach und bequem Ihre Energiedaten selbst verwalten können. Von der Zählerstandseingabe über die Abschlagsänderung bis hin zu Ihrer Jahresverbrauchsabrechnung haben Sie dort alle Informationen jederzeit im Blick und sind unabhängig von Öffnungs- und Servicezeiten. mein-lekker.de steht allen unseren Kunden zur Verfügung – registrieren Sie sich einfach mit Ihrer Kundennummer schnell und sicher.


zum Kundenportal

Wie sind Vertragsdauer und Kündigungsfristen gestaltet?

Bei Fragen zu Ihrem Vertrag rufen Sie uns einfach unter 030 - 30 80 99 77 an. Wir sind gerne für Sie da.