Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

BERLIN, 03.09.12

A- und B-Jugend der Füchse gewinnen den lekker Energie-Cup

150 Mannschaften mit mehr als 2.000 Teilnehmern am Start

Die A- und B-Jugend der Füchse Berlin hat das größte Jugendhandballturnier Deutschlands, den lekker Energie-Cup 2012, gewonnen. Beide Teams siegten im Finale jeweils gegen Westwien. Mehr als 2.000 Jungen und Mädchen in allen Altersklassen, verteilt auf 150 Mannschaften, waren mit Leidenschaft und Engagement an zwei Tagen aktiv.

Sportlicher Höhepunkt war zweifelsohne das Finale der A-Jugend am Sonntagnachmittag. Hier standen sich die Füchse Berlin und die SG INSIGNIS Westwien (Österreich) gegenüber. Die Mannschaft, die zum Großteil aus österreichischen Jugend-Nationalspielern besteht, nahm auf Empfehlung von Ex-Fuchs und Westwien-Manager Konrad Wilczynski am lekker Energie-Cup teil. Mit 25:11 behielten die Hausherren nach 2x20 Minuten am Ende die Oberhand und sicherten sich den Titel. „Die Art und Weise, wie sich die Mannschaft nach zwei Spielen am Tag heraus gekämpft hat, war schon aller Ehren wert", attestierte Trainer Bob Hanning seinem Team eine gute Leistung. Auch in der zweiten Reihe machte der Jungfüchse-Coach Leistungssteigerungen aus. „Nachdem ich zwischenzeitlich sehr enttäuscht war, habe ich wieder Hoffnung auf einen guten Saisonstart", so Hanning weiter. Im Spiel um Platz drei sicherte sich Ligakonkurrent Magdeburg gegen Anderten den Sieg.

Auch die B-Jugend war beim lekker Energie-Cup erfolgreich. Die Mannschaft der Jungfüchse war das physisch stärkste Team und hatte daher auch im Finalspiel gegen Westwien am Ende den längeren Atem und gewann mit 15:8. Mit viel Herzblut und Engagement haben die Jungs von Trainer Andreas Westram den Sieg eingefahren. „Ich bin mit der Entwicklung einiger Spieler sehr zufrieden. Wir haben ein gutes Torhüterduo, mit Kevin Struck einen guten Halblinken und Michael Hemmer gefällt mir auf der Regieposition. Das kann auch für die B-Jugend eine gute Saison werden", sagte Bob Hanning.

Neben den internationalen Teams aus Österreich und Island nahmen auch Gastmannschaften aus ganz Deutschland teil: darunter SC Magdeburg, HC Empor Rostock, HC Erlangen, TSV Hannover Anderten, Eintracht Hildesheim sowie viele Vereine aus Berlin und dem Umland. Die Unternehmenssprecherin der lekker Energie GmbH, Heike Klumpe, sagt: „Wir gratulieren allen Gewinnern. Neben dem sportlichen Wettkampf standen am Wochenende aber der Spaß und das Miteinander im Mittelpunkt. Gerade bei den Altersklassen C, D und E ist der Leistungsgedanke zu Recht noch deutlich untergeordnet. Mit unserem kontinuierlichen Engagement für den lekker Energie-Cup wollen wir junge Handballer fördern und unterstützen.“

Weitere Informationen finden Sie unter: www.lekker-energie-cup.de.

Das könnte dich auch interessierenWeitere Pressemitteilungen

BERLIN, 15.05.18

Bronze-Rang bei Untersuchung Digital-Champions

lekker hat bei der Untersuchung Digital-Champions den Bronze-Rang erreicht. lekker begeistere Kunden und Nutzer jetzt schon in der digitalen Kundennähe, heißt es von Seiten der Kölner Beratungsgesellschaft ServiceValue, die in Kooperation mit der Tageszeitung DIE WELT die Untersuchung durchgeführt hat.

BERLIN, 02.05.18

lekker steigt bei Online-Mieterschutz-Club „MieterEngel“ ein

Der bundesweite Strom- und Gasanbieter lekker Energie beteiligt sich an dem Berliner Start-up MieterEngel. Damit steigt erstmals in Deutschland ein Energieanbieter in das Geschäft mit der Mieterberatung ein.

BERLIN, 26.04.18

Kundenorientierung und Service sind bei lekker exzellent

Bei Deutschlands führendem Wettbewerb für Servicequalität und Kundenorientierung, TOP SERVICE Deutschland, ist der lekker Energie GmbH zum vierten Mal in Folge der Sprung in die Exzellenzgruppe der kundenorientiertesten Unternehmen gelungen