Heinsberg, 21.01.2020

Mit weniger Müll Energie sparen und die Umwelt schützen – Deutsche Umwelt-Aktion macht Heinsberger Grundschüler zu „Müllexperten“

Wie gelingt es weniger Rohstoffe für Verpackungen zu verbrauchen und somit Energie und Wasser zu sparen? Wie sortiert man eigentlich Abfall richtig und warum macht das auch Sinn? Antworten auf diese und andere Fragen erarbeitete Carsten Schultz, Referent der Deutschen Umwelt-Aktion, heute mit Viertklässlern der Katholischen Grundschule Heinsberg-Karken "Regenbogenschule" im Rahmen der Unterrichtseinheit „Wohin mit dem Abfall?“ Das Thema Recycling erschlossen sich die Schülerinnen und Schüler spielerisch: Jeder bastelte aus einer 1-Liter Tetra-Pack Verpackung eine Geldbörse. Mit Hilfe eines bunten Schülerlernheftes können die Schulkinder das Thema zuhause vertiefen.

Heinsbergs Bürgermeister Wolfgang Dieder überzeugte sich vor Ort vom frisch erworbenen Wissen der Kinder. „Müll ist auch für die Stadt Heinsberg ein großes Thema. Da ist es doch toll, wenn der Nachwuchs durch den Umweltunterricht ein waches Auge auf die mit dem Müll verbundenen Probleme hat und das Wissen auch zuhause mit der Familie teilt.“

Der Heinsberger Strom- und Gasanbieter lekker fördert den umweltpädagogischen Unterricht an Grundschulen in Heinsberg bereits zum neunten Mal, 2017 wurde der Unterricht auf Heinsberger Kindergärten ausgeweitet. Kooperationspartner ist die Deutsche Umwelt-Aktion. Die Unterrichtseinheit „Wohin mit dem Müll“ an Grundschulen startete im vergangenen Herbst.

„Wir freuen uns, dass der pädagogische Umweltunterricht inzwischen ein fester Bestandteil im Kalender geworden ist und so gut angenommen wird. Das Angebot der Deutschen Umwelt-Aktion ist eine schöne Ergänzung zum Sachunterricht“, sagt Simone Deckers, Leiterin Vertrieb Privat- und Gewerbekunden von lekker.

Zur Deutschen Umwelt-Aktion:
Seit über 60 Jahren besuchen Fachkräfte der Deutschen Umwelt-Aktion e.V. (DUA) Grundschulen. Ihr Ziel ist es, schon bei Kindern ein Bewusstsein für umweltgerechtes Handeln zu fördern. Seit 1972 darf die Organisation den Blauen Umweltengel, das Emblem der ersten UN-Umweltkonferenz, als Vereinssignet führen. Bis zum heutigen Tag hat die DUA mehr als 20 Millionen Menschen ökologisches Grundwissen vermittelt - und darüber aufgeklärt, wie jeder Einzelne unabhängig von seinem Alter zum Umweltschutz beitragen kann.

Zu lekker Energie:
Der Heinsberger Energieanbieter beliefert Heinsberg seit Anfang der Zweitausender Jahre mit Strom und Gas. lekker ist ein führender Anbieter von Strom und Gas an Privat-, Gewerbe- und Geschäftskunden und schneidet bei Vergleichstests regelmäßig mit Bestnoten ab. Als einer der bedeutendsten Lieferanten von Ökostrom an private Haushalte steht lekker für umwelt- und verbraucherfreundliche Produkte.

 

Die Kinder der 4. Klasse der Heinsberger Regenbogenschule hatten viel Spaß am Umweltunterricht. Stolz zeigen sie die selbstgebastelten Geldbörsen. Hintere Reihe stehend von links: Wolfgang Dieder (Bürgermeister Heinsberg), Carsten Schultz (Referent DUA), Simone Deckers (lekker Energie), Inge Jansen (Lehrerin), Katharina Heggen-Bischkopf (Schulleiterin).

Foto: lekker Energie

Die Kinder der 4. Klasse der Heinsberger Regenbogenschule hatten viel Spaß am Umweltunterricht. Stolz zeigen sie die selbstgebastelten Geldbörsen. Hintere Reihe stehend von links: Wolfgang Dieder (Bürgermeister Heinsberg), Carsten Schultz (Referent DUA), Simone Deckers (lekker Energie), Inge Jansen (Lehrerin), Katharina Heggen-Bischkopf (Schulleiterin). Foto: lekker Energie