Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

HEINSBERG, 15.11.12

lekker Energie hält in Heinsberg Energiekostenanteil beim Strom stabil

Energiedienstleister muss aber höhere Umlagen und Abgaben weiterreichen

Die lekker Energie GmbH hält in Heinsberg den Energiekostenanteil für Kunden in der Grundversorgung und im Tarif lekker Strom stabil. Von den gestiegenen staatlichen Umlage und Abgaben – insbesondere der EEG-Umlage - bleibt aber auch lekker Energie nicht verschont. Daher muss der Energiedienstleister den Preis ab Januar 2013 erhöhen.

Konkret bedeutet die Umlagen- und Abgabenerhöhung: Der Preis für die Kilowattstunde Strom steigt ab dem 1. Januar 2013 um brutto 2,96 Cent. Darin enthalten sind die gestiegenen Netznutzugsentgelte, die EEG-Umlage, die KWK-Umlage (Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen), die §19-Umlage zur Befreiung der energieintensiven Industrie sowie die erstmals erhobene Offshore-Umlage.

„Die Energieanbieter ziehen diese Abgaben lediglich ein und führen sie wieder ab. Wir verdienen daran keinen Cent. Im Gegenteil, der höhere Verwaltungsaufwand durch immer neue Abgaben belastet uns zunehmend. Als Anbieter ohne eigene Net-ze oder große Kraftwerke haben wir kaum Spielraum, die Kosten durch die Umlagen und Abgaben zu kompensieren“, sagt Unternehmenssprecherin Heike Klumpe.

In der Grundversorgung zahlen Kunden zukünftig brutto 27,13 Cent je Kilowattstunde Strom, im Tarif lekker Strom steigt der Kilowattstundenpreis auf 26,13 Cent. Ein typischer Dreipersonenhaushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.000 Kilowattstunden muss mit Mehrkosten von 88,80 Euro im Jahr rechnen. Je nach Vertragsart erhöht sich die Stromrechnung dadurch um rund 11 Prozent. Wie sich die Anpassung im Einzelfall auswirkt, teilt lekker Energie seinen Kunden schriftlich mit.

„Steuern, Abgaben und Netznutzungsentgelte machen 2013 bereits rund drei Viertel des Strompreises aus. Auf diesen Anteil hat lekker keinen Einfluss“, sagt Heike Klumpe. „Was den Verbrauchern wirklich helfen würde, wäre eine schnelle Integration der erneuerbaren Energien in den Markt. Denn dann stiege der Anteil am Strompreis, der vom Wettbewerb beeinflussbar wäre.“

Übrigens: Bequem und kostenlos den Stromverbrauch senken, können Kunden der lekker Energie im Kundenportal unter „Mein-Energiecheck“. Hier gibt es keine Standard-Energiespartipps. Die Einsparempfehlungen basieren vielmehr auf individuellen Angaben des Kunden.

Das könnte dich auch interessierenWeitere Pressemitteilungen

BERLIN, 15.05.18

Bronze-Rang bei Untersuchung Digital-Champions

lekker hat bei der Untersuchung Digital-Champions den Bronze-Rang erreicht. lekker begeistere Kunden und Nutzer jetzt schon in der digitalen Kundennähe, heißt es von Seiten der Kölner Beratungsgesellschaft ServiceValue, die in Kooperation mit der Tageszeitung DIE WELT die Untersuchung durchgeführt hat.

BERLIN, 02.05.18

lekker steigt bei Online-Mieterschutz-Club „MieterEngel“ ein

Der bundesweite Strom- und Gasanbieter lekker Energie beteiligt sich an dem Berliner Start-up MieterEngel. Damit steigt erstmals in Deutschland ein Energieanbieter in das Geschäft mit der Mieterberatung ein.

BERLIN, 26.04.18

Kundenorientierung und Service sind bei lekker exzellent

Bei Deutschlands führendem Wettbewerb für Servicequalität und Kundenorientierung, TOP SERVICE Deutschland, ist der lekker Energie GmbH zum vierten Mal in Folge der Sprung in die Exzellenzgruppe der kundenorientiertesten Unternehmen gelungen