Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

BERLIN, 08.05.08

EU-Umweltauszeichnung für Stadtbeleuchtung Hagen

Die Stadtbeleuchtung Hagen ist am heutigen Donnerstag für die Modernisierung der Straßenbeleuchtung mit der GreenLight-Partnerschaft des europäischen GreenLight-Programms ausgezeichnet worden. Durch die Modernisierung kann Hagen den Energieverbrauch in einem Zeitraum von zehn Jahren um bis zu 700 Megawattstunden (MWh) verringern, dies entspricht 420 Tonnen Kohlendioxid. Insgesamt werden bis 2020 rund 30 Prozent der Lichtpunkte – etwa 6.200 Leuchten - auf energiesparende Technik umgerüstet. Im Rahmen einer Public Private Partnership halten die Stadt Hagen 51 Prozent und die Nuon Stadtlicht GmbH 49 Prozent an der Stadtbeleuchtung Hagen GmbH, dem heutigen Betreiber. Durch ihre Mehrheit an der Stadtbeleuchtung Hagen behält die Stadt ihre Mitwirkungsmöglichkeiten.

"Ich bin überzeugt, dass die Stadt Hagen in Sachen Energie- und damit Kosteneffizienz Vorbild für viele weitere Städte sein wird", sagte Christa Thoben, Ministerin für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein Westfalen, an-lässlich der Verleihung in der Düsseldorfer Staatskanzlei. "Durch die Modernisierung der kommunalen Beleuchtung lassen sich Kosten sparen und gleichzeitig ist dies auch ein Beitrag zum Klimaschutz. Diesen überzeugenden Argumenten können sich die Kommunen und Städte im Land auf Dauer nicht entziehen."

Für die Stadtbeleuchtung Hagen sagte Geschäftsführer Damian Schlosser: "Die Modernisierung der öffentlichen Beleuchtung ist nicht nur aus Gründen der Energie- oder Kosteneffizienz geboten. Ein ästhetischer Beleuchtungspark, der auf dem neuesten Stand der Technik ist, bedeutet zudem einen Standortvorteil für Hagen."

Die positiven Effekte der Public-Private-Partnership unterstrich Matthias Hessling, Geschäftsführer der Nuon Stadtlicht: "Wir können als von Herstellern unabhängige Experten für das Beleuchtungsmanagement den Zugriff auf modernste Technologie effizienter realisieren. In Hagen ist es uns so schnell gelungen, ein höchstmögliches Maß an Wirtschaftlichkeit zu erreichen, gleichzeitig aber auch die Qualität der Beleuchtung zu verbessern."

Nuon Stadtlicht ist bereits zum dritten Mal der konzeptionelle und operativ umsetzende Partner von Projekten, die mit der GreenLight-Auszeichnung für die Reduzierung des Energieverbrauches und der CO2-Emissionen belohnt werden: die energieeffiziente Modernisierung der Lichtsignalanlagen in Berlin, die Anstrahlung des Roten Rathauses in Berlin und nun die Öffentliche Beleuchtung in Hagen.

Mehr als ein Drittel aller deutschen Straßen sind mit ineffizienten Beleuchtungsanlagen aus den 60er Jahren ausgestattet. Durch den Einsatz moderner Straßenbe-leuchtungstechnik könnten jährlich 1,6 Millionen Tonnen Kohlendioxid eingespart werden.

Nuon Stadtlicht
In Berlin managt Nuon Stadtlicht seit 2000 die öffentliche Beleuchtung. 2006 kam das Ampelmanagement hinzu. Auf diesem Gebiet sind das Land Berlin und Nuon Stadtlicht die erste Public-Private-Partnership in Deutschland eingegangen. In Hagen wird die Stadtbeleuchtung seit drei Jahren erfolgreich von der hundertprozentigen Tochterfirma Rhein-Ruhr Stadtlicht betrieben. Nuon Stadtlicht ist ein Tochterunternehmen des Energieanbieters Nuon Deutschland mit Sitz in Berlin.

GreenLight-Programm der Europäischen Kommission
Das GreenLight-Programm wurde von der Generaldirektion Energie und Verkehr der Europäischen Kommission aufgelegt. Es zeichnet private und öffentliche Organisationen aus, die den Stromverbrauch von Beleuchtungsanlagen durch Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz erheblich reduziert haben. Die Teilnahme an dem Programm ist freiwillig. Die Partner verpflichten sich, ihre vorhandene Beleuchtung zu modernisieren und die Beleuchtungsqualität zu verbessern. Standard dabei ist der Einsatz moderner Technik. Insgesamt ist eine Verringerung des Gesamtstromverbrauchs für die Beleuchtung von mindestens 30 Prozent zu erreichen. Die Berliner Energieagentur ist nationale Kontaktstelle des Green-Light-Programms und Ansprechpartner für interessierte Kommunen und Unternehmen.

Das könnte dich auch interessierenWeitere Pressemitteilungen

BERLIN, 15.05.18

Bronze-Rang bei Untersuchung Digital-Champions

lekker hat bei der Untersuchung Digital-Champions den Bronze-Rang erreicht. lekker begeistere Kunden und Nutzer jetzt schon in der digitalen Kundennähe, heißt es von Seiten der Kölner Beratungsgesellschaft ServiceValue, die in Kooperation mit der Tageszeitung DIE WELT die Untersuchung durchgeführt hat.

BERLIN, 02.05.18

lekker steigt bei Online-Mieterschutz-Club „MieterEngel“ ein

Der bundesweite Strom- und Gasanbieter lekker Energie beteiligt sich an dem Berliner Start-up MieterEngel. Damit steigt erstmals in Deutschland ein Energieanbieter in das Geschäft mit der Mieterberatung ein.

BERLIN, 26.04.18

Kundenorientierung und Service sind bei lekker exzellent

Bei Deutschlands führendem Wettbewerb für Servicequalität und Kundenorientierung, TOP SERVICE Deutschland, ist der lekker Energie GmbH zum vierten Mal in Folge der Sprung in die Exzellenzgruppe der kundenorientiertesten Unternehmen gelungen