Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

BERLIN, 25.11.10

Energiesparen bei der Weihnachtsbeleuchtung

Umstieg auf LED und Einsatz von Zeitschaltuhren spart bares Geld

Plätzchenduft liegt in der Luft, Kerzen brennen und am Fenster strahlt die leuchtende Weihnachtsdekoration. In der Adventszeit glänzen Wohnun-gen und Vorgärten vielerorts um die Wette. Doch viele Weihnachtsbeleuchtungen sind wahre Stromfresser. „Das beste Beispiel dafür sind Lichtschläuche“, sagt Heike Klumpe, Unterneh-menssprecherin der lekker Energie GmbH, „ein zehn Meter langer Lichtschlauch mit Glüh-lampen verbraucht in vier bis fünf Wochen so viel Strom, wie ein moderner Kühlschrank im gesamten Jahr“. Die Weihnachtsbeleuchtung wird so zum unnötig teuren Vergnügen.

Energiesparender und auch umweltschonender, weil weniger CO2 verursachend, sind dage-gen LED-Leuchten, die es inzwischen in vielen Geschäften auch als Lichterketten gibt. „LEDs brennen viel länger und benötigen deutlich weniger Strom als herkömmliche Lichterketten“, sagt Heike Klumpe. Dabei sind übrigens farbige LEDs besonders energieeffizient, denn sie benötigen noch weniger Strom als weiße LEDs. Zum Vergleich: Ein Lichtschlauch hat früher 16 Watt pro Meter verbraucht. Moderne LED-Lichtschläuche benötigen gerade einmal 1,7 Watt pro Meter.

Um bei der Weihnachtsbeleuchtung zusätzlich Geld zu sparen, sollten die Lichterketten und Weihnachtsdekorationen über Zeitschaltuhren geregelt werden. So leuchten die oft farben-prächtigen Fenster oder Vorgärten nicht ungeregelt die ganze Nacht hindurch, sondern nur zu den Zeiten, an denen der Verbraucher dies wünscht und die Nachbarn es auch sehen können.

Über lekker Energie:
Seit sieben Jahren verleiht lekker Energie (vormals Nuon Deutschland) dem Wettbewerb auf dem deutschen Ener-giemarkt mit umwelt- und verbraucherfreundlichen Produkten Schwung. In den meisten Metropolenregionen und großen Städten können sich private Haushalte, Geschäfts- und Industriekunden von unserer Servicequalität als Energiedienstleister überzeugen. In Vergleichstests führender Verbraucherportale schneidet lekker Energie stets mit Bestnoten ab. lekker Energie ist Mitglied im Bundesverband Neuer Energieanbieter (bne) und setzt sich dort für faire Wettbewerbsbedingungen auf dem deutschen Energiemarkt ein. Seit dem 1.1.2010 gehört lekker Energie zur nordrhein-westfälischen ENERVIE Gruppe, die bundesweit mehr als 600.000 Kunden mit Strom, Gas, Trinkwasser und energienahen Dienstleistungen versorgt. Der Unternehmensverbund beschäftigt insgesamt circa 1.800 Mitarbeiter. Im Jahr 2009 betrug der Umsatz mehr als 1 Milliarde Euro.

Das könnte dich auch interessierenWeitere Pressemitteilungen

BERLIN, 15.05.18

Bronze-Rang bei Untersuchung Digital-Champions

lekker hat bei der Untersuchung Digital-Champions den Bronze-Rang erreicht. lekker begeistere Kunden und Nutzer jetzt schon in der digitalen Kundennähe, heißt es von Seiten der Kölner Beratungsgesellschaft ServiceValue, die in Kooperation mit der Tageszeitung DIE WELT die Untersuchung durchgeführt hat.

BERLIN, 02.05.18

lekker steigt bei Online-Mieterschutz-Club „MieterEngel“ ein

Der bundesweite Strom- und Gasanbieter lekker Energie beteiligt sich an dem Berliner Start-up MieterEngel. Damit steigt erstmals in Deutschland ein Energieanbieter in das Geschäft mit der Mieterberatung ein.

BERLIN, 26.04.18

Kundenorientierung und Service sind bei lekker exzellent

Bei Deutschlands führendem Wettbewerb für Servicequalität und Kundenorientierung, TOP SERVICE Deutschland, ist der lekker Energie GmbH zum vierten Mal in Folge der Sprung in die Exzellenzgruppe der kundenorientiertesten Unternehmen gelungen