Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

BERLIN, 12.07.07

Energieagentur zeichnet leuchtende Vorbilder in Berlin aus / Nuon Stadtlicht freut sich über geleisteten Beitrag

Am heutigen Tag wurden die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH und die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung durch die Berliner Energieagentur ausgezeichnet. Sie erhielten die GreenLight-Partnerschaft des europäischen GreenLight-Programms für den besonders energieeffizienten Einsatz von Licht bei der Beleuchtung des Roten Rathaus und der Modernisierung der Berliner Ampelanlagen.

Die Preisträger baten die Geschäftsführung der Nuon Stadtlicht mit auf die Bühne, die als Dienstleister beide Projekte mit zum Erfolg geführt hat. Dazu Matthias Hessling, Geschäftsführer Vertrieb von Nuon Stadtlicht:

"Wir freuen uns sehr, dass das Engagement unserer Kunden gewürdigt wird. Die Sanierung der Beleuchtung des Roten Rathauses und der Austausch veralteter Ampelanlagen durch effiziente Neuentwicklungen haben gezeigt, dass sich Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit sehr gut vereinigen lassen." Damian Schlosser, Geschäftsführer Betrieb, fügt hinzu:

"Es geht nicht nur um Einsparungen, sondern auch um qualitative Aspekte. Die neue Technologie bietet einen hohen Grad an Zuverlässigkeit und fügt sich durch die Nachahmung historischer Formen sehr gut in das bestehende Stadtbild ein."

Die neuen GreenLight-Partner wollen den gemeinsam mit der Nuon Stadtlicht eingeschlagenen Weg weiterverfolgen.

Zum GreenLight-Programm:
Das GreenLight-Programm wurde von der Generaldirektion Energie und Verkehr der Europäischen Kommission aufgelegt. Es zeichnet private und öffentliche Organisationen aus, die den Stromverbrauch von Beleuchtungsanlagen durch Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz erheblich reduziert haben. Die Partner verpflichten sich, ihre vorhandene Beleuchtung zu modernisieren und die Beleuchtungsqualität zu verbessern. Der Einsatz des neuesten Standes der Technik muss zum Standard und insgesamt eine Verringerung des Gesamtstromverbrauchs für die Beleuchtung von mindestens 30% erreicht werden.

Zu Nuon Stadtlicht:
Seit November 2003 betreibt Nuon Stadtlicht die öffentliche Beleuchtung in Berlin. Als Spezialist für modernes Lichtmanagement sorgte Stadtlicht dafür, dass Störungsanfälligkeit und Stromverbrauch der Lampen zurückgingen. Der Berliner Haushalt wurde seitdem jährlich mehr als eine Millionen Euro entlastet. Seit 2006 trägt Nuon Stadtlicht als erstes PPP-Modell in diesem Bereich auch die Verantwortung für die Ampelanlagen in der Hauptstadt. Stadtlicht ist eine hundertprozentige Tochter des Energieunternehmens Nuon Deutschland.

Das könnte dich auch interessierenWeitere Pressemitteilungen

BERLIN, 15.05.18

Bronze-Rang bei Untersuchung Digital-Champions

lekker hat bei der Untersuchung Digital-Champions den Bronze-Rang erreicht. lekker begeistere Kunden und Nutzer jetzt schon in der digitalen Kundennähe, heißt es von Seiten der Kölner Beratungsgesellschaft ServiceValue, die in Kooperation mit der Tageszeitung DIE WELT die Untersuchung durchgeführt hat.

BERLIN, 02.05.18

lekker steigt bei Online-Mieterschutz-Club „MieterEngel“ ein

Der bundesweite Strom- und Gasanbieter lekker Energie beteiligt sich an dem Berliner Start-up MieterEngel. Damit steigt erstmals in Deutschland ein Energieanbieter in das Geschäft mit der Mieterberatung ein.

BERLIN, 26.04.18

Kundenorientierung und Service sind bei lekker exzellent

Bei Deutschlands führendem Wettbewerb für Servicequalität und Kundenorientierung, TOP SERVICE Deutschland, ist der lekker Energie GmbH zum vierten Mal in Folge der Sprung in die Exzellenzgruppe der kundenorientiertesten Unternehmen gelungen