Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

31.07.12

Welchen Stromanbieter wählen – worauf achten?

Woran kann man sich bei Stromanbieter Tarifen orientieren? Worauf kommt es neben einem guten Preis für Strom an?

Für welchen Stromanbieter man sich entscheiden sollte, lässt sich nicht pauschal beantworten. Das beginnt schon damit, dass es beispielsweise regionale Stromanbieter gibt, die nur in einem bestimmten Teil Deutschlands überhaupt ihre Tarife anbieten.

Neben der regionalen Verfügbarkeit kommt es außerdem darauf an, zu welchen Preisen ein Stromunternehmen am eigenen Wohnort Strom anbietet. Das ist nicht einheitlich, denn alle Stromanbieter müssen sich mit dem jeweiligen Wettbewerb am Ort auseinandersetzen. Grundsätzlich gilt: Je mehr Konkurrenz es gibt, desto stärker ist der Druck auf die Preise – zum Vorteil für die Verbraucher.

Welchen Stromanbieter? Wählen über den Preis

Der Preis stellt für die Mehrheit der Stromkunden das wichtigste Kriterium dar. Als Auswahlkriterium beim Wechseln (Stromanbieter) ist der Preis indes auch deshalb beliebt, weil sich ein Vergleich hier leicht anstellen lässt.

Als wechselwilliger Verbraucher gibt man in einen Tarifrechner im Internet einfach den Wert ein, der dem eigenen Jahresverbrauch entspricht, zusammen mit der Postleitzahl des Wohnorts. Im Anschluss daran wird sofort klar, wie viel sich durch den Wechsel zu einem preiswerten Stromanbieter sparen lässt.

Für die Frage, welchen Stromanbieter man sich aussuchen sollte, kommt es zudem auf die eigenen Ansprüche beim Umweltschutz an. Möchte man die Stromgewinnung in Atomkraftwerken und Kohlekraftwerken weiter unterstützen oder im eigenen Strommix auf Ökoenergie aus regenerativen Energiequellen wie Wasser, Wind und Sonne setzen?

Strom aus erneuerbaren Energiequellen muss dabei gar nicht teurer sein, denn über eine Umlage zahlen alle Stromkunden einen Zusatzbeitrag, damit Ökostrom zu wettbewerbsfähigen Preisen für die Endkunden erhältlich ist. Wird ein günstiger Stromanbieter gesucht, kann auch gleich auf Ökostrom umgestiegen werden.

Welchen Stromanbieter wählen für kurze Mindestlaufzeit?

Sehr zu empfehlen ist zudem, sich mit den Vertragsbedingungen und der Qualität des Kundenservice zu befassen. Das ist allerdings nicht ganz so einfach. Wie gut der Service ist, lässt sich längst nicht so einfach ermitteln und vergleichen wie Strompreise. Hier helfen unabhängige Tests weiter.

Aus Kundensicht ist es immer ein Gewinn, sich bei Verträgen nicht lange festlegen zu müssen. Ein guter Stromanbieter soll natürlich nicht gleich wieder verlassen werden, nur weil das möglich ist, wenn man sich für einen entsprechend flexiblen Tarif entscheidet. Aber ist es nicht beruhigend zu wissen, dass man nur so lange bleiben muss, wie man mit dem Unternehmen zufrieden ist?