Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

15.11.11

Zeit für einen Wechsel? Stromversorger mit günstigerem Tarif suchen

Erhöht der derzeitige Energieversorger zu stark seine Preise, wird es Zeit für einen Wechsel. Stromversorger mit günstigeren Tarifen sind leicht zu finden.

Preiserhöhungen motivieren zum Wechsel. Wenn Stromversorger ihre Preise erhöhen, fragen sich immer mehr Verbraucher, ob es nicht bessere Alternativen gibt. Generell ist jedem Verbraucher zu raten, einen Preisvergleich durchzuführen.

Ein Tarifvergleich ist ausgesprochen einfach. Das gilt auch für einen Wechsel zu einem neuen Stromversorger. Man probiert am besten gleich einmal aus, wie ein Tarifcheck im Internet funktioniert. Für den Anfang benötigt man dafür nur seine Postleitzahl und die Höhe des Jahresverbrauchs.

Wechsel - Stromversorger anhand des eigenen Bedarfs vergleichen

Wenn man es ganz eilig hat, kann man auch mit den Standardwerten rechnen, wie sie normalerweise von Tarifrechnen zur Auswahl angeboten werden. Wer es gleich genau wissen will, sucht sich einfach aus den Unterlagen seines aktuellen Stromversorgers seinen Jahresverbrauch in Kilowattstunden heraus, vermutlich genügt ein Blick auf die letzte Stromrechnung.

Hat man die Preise online verglichen, geht man den Wechsel zum neuen Stromversorger am besten ebenfalls online an. Den Wunschtarif beim neuen Unternehmen kann man allerdings auch telefonisch, per Fax oder per Brief bestellen. Sofern man aus einem früheren Wechsel beim alten Stromversorger nicht noch für gewisse Zeit vertraglich gebunden ist, kann man innerhalb einiger Wochen auf den günstigeren Stromtarif umstellen.

Der Wechsel zum neuen Stromversorger geschieht nahtlos, zu keinem Zeitpunkt muss der Strom abgestellt werden. Bis zur Tarifumstellung gelten die Konditionen des alten Anbieters, weil man bis zum Umstellungstermin noch beim alten Unternehmen Kunde ist. In der Zwischenzeit kann man sämtliche elektrischen Geräte im Haushalt in gewohnter Weise verwenden. Auch nach der Umstellung bleibt in technischer Hinsicht alles wie gehabt, es sind keine Umbauarbeiten an der Elektrik notwendig, die Stromqualität bleibt vollkommen gleich.

Wechsel - Stromversorger und Verbrauch

Ist man nach dem Wechsel bei einem Stromversorger Kunde, in dessen Tarif man Geld spart, sollte man seine Bemühungen zur Verringerung der Energiekosten an anderer Stelle fortsetzen. Einsparungen im dreistelligen Bereich sind aufs Jahr gerechnet ohne große Anstrengungen möglich.

Anders als bei einem Wechsel des Stromversorgers wird kennt sich Maßnahmen zur Reduzierung des Verbrauchs eher langfristig aus, denn so manches lässt sich nicht von heute auf morgen umsetzen. Bei der Verringerung des Energiebedarfs darf man nicht kurzfristig zu viel erwarten, sondern sollte Schritt für Schritt und nach Plan vorgehen.