Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

02.02.12

Mit dem Stromvergleichsrechner überall auf einmal sparen

Einer der besten Spartipps ist, einen Stromvergleichsrechner auszuprobieren. Es handelt sich um eine der einfachsten Möglichkeiten zur Kostensenkung.

In jedem Haushalt gibt es Zeiten mit hohem und niedrigem Stromverbrauch. Eines gibt es allerdings in einem modernen Haushalt normalerweise überhaupt nicht mehr: Zeiten, in denen man überhaupt keine elektrische Energie benötigt.

Elektrischer Strom wird rund um die Uhr genutzt. Radiowecker, Ladegeräte für Mobiltelefone, Videorekorder und Anrufbeantworter sind einige Beispiele dafür, dass es Zeiten ohne Strombedarf im Grunde gar nicht mehr gibt. Wer könnte heute noch sagen, wie viele elektrische Geräte sich überhaupt in seinem Haushalt befinden?

Stromvergleichsrechner - darum ist der Einsatz so empfehlenswert

Das verdeutlicht, warum die Benutzung eines Stromvergleichsrechners so sinnvoll ist. Senkt man für sich persönlich den Strompreis durch einen Anbieterwechsel, spart man anschließend rund um die Uhr Geld, selbst nachts beim Schlafen. Einen Stromvergleichsrechner zu benutzen bedeutet, den ersten Schritt zur Senkung der Energiekosten bei sämtlichen elektrischen Geräten auf einmal zu gehen.

Für einen Stromvergleichsrechner braucht man vor allem zwei Informationen: Postleitzahl und Jahresverbrauch an elektrischer Energie. Die Postleitzahl wird benötigt, weil Energieversorger keine einheitlichen Preise im gesamten Bundesgebiet anbieten. Vielmehr sind sie an einem Ort mit billigerem Strom als an einem anderen Ort vertreten.

Kennt man seinen Jahresstromverbrauch nicht, kann man einen Stromvergleichsrechner mit Standardwerten nutzen, beispielsweise für einen Haushalt mit drei Personen. Gibt man seinen tatsächlichen Jahresverbrauch ein, weiß man anschließend aber, wie groß das Sparpotenzial für einen selbst ist, nicht für einen Durchschnittshaushalt.

Direkt im Anschluss an die Nutzung des Stromvergleichsrechners im Internet bietet sich eine Onlinebestellung an. Wer den Wechselauftrag lieber per Post oder Telefax schickt, kann dies tun – oder anrufen, um telefonisch den Tarifwechsel zu beauftragen. In jedem Fall kann man die Formalitäten innerhalb weniger Minuten hinter sich bringen.

Stromvergleichsrechner einsetzen - Tarif bestellen

Einen Stromvergleichsrechner zu nutzen und einen günstigeren Tarif zu bestellen, schließt den gesamten Wechselvorgang jedoch noch nicht ab. Bis der neue Energieversorger die Belieferung mit elektrischer Energie übernimmt, vergehen noch einige Wochen. Die Stromversorgung zu Hause bleibt dabei auf jeden Fall gesichert, da die Unternehmen zu einer lückenlosen Versorgung beim Anbieterwechsel verpflichtet sind.

Da sich in technischer Hinsicht nichts verändert, muss man sich im Nutzungsverhalten überhaupt nicht einschränken oder umstellen. Der entscheidende Unterschied besteht darin, dass man dank des Einsatzes des Stromvergleichsrechners künftig weniger bezahlt. Die Stromqualität ändert sich nicht, der Stromzähler muss nicht ausgetauscht werden.