Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

21.02.12

Warum man für elektrische Geräte den Stromverbrauch berechnen sollte

Für alle elektrischen Geräte mit hohem Stromverbrauch berechnen, wie viel ihr Betrieb pro Jahr kostet, ist sehr sinnvoll. Der optimale Zeitpunkt ist vor dem Kauf.

Wie viel Geld kostet eigentlich der Betrieb des Toasters, der Waschmaschine oder des Flachbildfernsehers? Welcher Verbraucher hat auf solche Fragen die passenden Antworten?

Für die verschiedenen Geräte den Stromverbrauch zu berechnen, um eine Aufstellung der Kosten durchzuführen, ist nicht kompliziert. Es ist eher eine Fleißarbeit, doch am Computer (zum Beispiel mit einem Tabellenkalkulationsprogramm) kann man sich die Arbeit stark erleichtern.

Strommessgerät einsetzen und Stromverbrauch berechnen

Wer das Stromverbrauch-Berechnen ganz genau nimmt, misst zunächst mit einem Strommessgerät bei jedem einzelnen Gerät, wie hoch der Verbrauch tatsächlich ist. Ansonsten schaut man in die mitgelieferten Unterlagen oder auf der Website des jeweiligen Herstellers, ob man Verbrauchsangaben findet.

Wählt man beim Projekt „Stromverbrauch berechnen“ eine Tabellenkalkulation als Hilfsmittel, trägt man beispielsweise in die erste Spalte den Namen des jeweiligen Geräts ein. In die zweite Spalte kommt dann der Messwert in Watt oder besser gleich Kilowatt. Eine Spalte weiter bietet es sich an, anzugeben, wie viele Stunden pro Tag das Gerät verwendet wird. In die folgenden Spalte sollte man dann die Jahresnutzungsdauer eintragen. Mit diesem Wert wird später gerechnet.

Wieder eine Spalte weiter in der Tabelle sollte in jeder Zeile die Zahl der anfallenden Kilowattstunden (kWh) pro Jahr stehen. In einem Tabellenkalkulationsprogramm kann man dieses Stromverbrauch-Berechnen für alle Zeilen automatisieren, indem man dafür eine Formel zuweist. Zum Stromverbrauch-Berechnen multipliziert man hier zuerst die Leistungsaufnahme des Geräts in Watt (Messwert) mit der Zahl der Nutzungsstunden innerhalb eines Jahres.

Das Ergebnis vom Stromverbrauch-Berechnen multipliziert man mit seinem derzeitigen Strompreis. So weiß man anschließend, wie teuer der Betrieb der einzelnen Geräte ist. Außerdem kann man alle Werte vom Stromverbrauch-Berechnen addieren und das Ergebnis mit dem Wert aus der Jahresabrechnung seines Stromversorgers vergleichen. Hat man alle elektrischen Geräte berücksichtigt, sollten diese beiden Werte sich nur wenig unterscheiden. Indem man nach dem Stromverbrauch-Berechnen in die Jahresabrechnung schaut, sieht man, wie genau man vorher gearbeitet hat.

Stromverbrauch berechnen, um gezielt sparen zu können

Wer seinen Strombedarf kennt, hat es leichter, gezielt zu sparen. Es gibt allerdings eine Sparmöglichkeit, für die man nichts selbst ausrechnen muss, sondern einfach nur den Wert für den Jahresstromverbrauch aus der Abrechnung des Energieversorgers benötigt.

Mit einem Stromtarifrechner kann man durch Eingabe dieses Werts zusammen mit der Postleitzahl am Wohnort nämlich einfach ausrechnen lassen, wie viel man in einem billigeren Tarif sparen würde. Ein Anbieterwechsel lässt sich dann mit minimalem Aufwand gleich in Auftrag geben. Wenn jede Kilowattstunde weniger als bisher kostet, spart man gewissermaßen automatisch Geld.