Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

28.02.12

Stromtarife im Vergleich

Stromtarife im Vergleich zu betrachten ermöglicht, durch einen anschließenden Anbieterwechsel bald weniger Geld für Strom auszugeben.

Warum man Stromtarife im Vergleich betrachten sollte, ist schnell erklärt: Der Wettbewerb im Strommarkt ermöglicht den Verbrauchern, sich gezielt für ein Unternehmen mit billigerem Strom zu entscheiden. Davon profitiert der Wechsler unmittelbar.

Zusätzlich trägt jeder, der Stromtarife im Vergleich betrachtet und dann zu einem günstigerem Unternehmen wechseln, dazu bei, dass die Preise allgemein sinken bzw. weniger stark steigen. Gerade wenn die langfristige Strompreisentwicklung darauf hindeutet, dass Strom künftig eher teurer als billiger wird, ist ein Preisvergleich sinnvoll.

Stromtarife im Vergleich - Preissteigerungen ausgleichen

Indem man Stromtarife im Vergleich sieht und seinen Anbieter wechselt, kann man so manche Strompreiserhöhung auffangen. Anschließend gilt es, beim eigenen Verbrauch nach Sparmöglichkeiten zu suchen.

Wer nicht weiß, wie viel Strom er überhaupt benötigt, hat es schwerer als jemand, der gut Bescheid weiß über seinen Energieverbrauch. Um mittels Tarifrechner im Internet Stromtarife im Vergleich zu betrachten und anschließend den Anbieter zu wechseln, benötigt man lediglich den Jahresverbrauchswert aus der Abrechnung seines Energieversorgers.

Diesen Wert tippt man zusammen mit der Postleitzahl an der Wohnadresse in den Online-Rechner ein und erhält dann ausgerechnet, wie viel günstiger man Strom künftig beziehen kann. Wenn man Stromtarife im Vergleich betrachtet hat, benötigt man nur noch ein paar Minuten, um den Tarifwechsel in Auftrag zu geben. Deshalb lohnt sich ein Stromwechsel auch dann, wenn man Stromtarife im Vergleich betrachtet hat und nur eine recht geringe Preisdifferenz zum jetzigen Tarif entdecken konnte.

Möchte man dagegen nicht nur Stromtarife im Vergleich sehen, sondern gezielt den Verbrauch senken, reicht der Wert für den Gesamtverbrauch eines Jahres nicht aus. Vielmehr gilt es herauszufinden, wie viel Strom die einzelnen Geräte im Haushalt benötigen. Dann kann man nämlich schnell ermitteln, wie teuer der Betrieb jeweils ist.

Stromtarife im Vergleich sehen und Verbrauch genau untersuchen

Hat man sich die konkreten Nutzungskosten erst einmal vor Augen geführt, wird man fast von allein darauf achten, Strom nicht mehr zu verschwenden. Die schlimmsten Stromfresser entsorgt man am besten bei nächster Gelegenheit, denn ein Weiterbetrieb ist oft so teuer, dass es sich lohnt, in neue Technik mit geringem Verbrauch zu investieren.

Ansonsten gilt: Wer bei jedem Kauf elektrischer Geräte auf eine hohe Energieeffizienz achtet, senkt innerhalb weniger Jahre drastisch seinen Energiebedarf und damit auch seine Energiekosten. Der Erfolg kommt schrittweise, nicht von einem Tag auf den anderen. Viele kleine Einsparungen summieren sich mit der Zeit.