Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

24.02.12

Sparen beim Strom: Tarifvergleich und Verbrauchssenkung

Einen Strom Tarifvergleich durchzuführen ist für jeden Haushalt sinnvoll. Zusätzlich sollte versucht werden, den Verbrauch zu senken.

Um einen Strom Tarifvergleich durchführen zu können, muss man seinen jährlichen Strombedarf kennen. Diesen muss man nicht selbst messen, denn das wird über den bereits vorhandenen Stromzähler schon getan.

Ein normaler Stromzähler erfasst leider nicht den Verbrauch der einzelnen Geräte, was beim Stromsparen eine große Hilfe wäre. Um zunächst schon mal beim (!) Strom zu sparen, führt man am besten einen Strom Tarifvergleich durch, bevor man sich an das Thema Stromsparen wagt.

Vor dem Strom Tarifvergleich Jahresabrechnung zur Hand nehmen

Als Vorbereitung auf den Strom Tarifvergleich sieht man einfach in die letzte Jahresabrechnung des aktuellen Energieversorgers. Dort sollte der Jahresverbrauchswert leicht zu finden sein.

Diesen Wert gibt man zusammen mit der Postleitzahl am Wohnort in den Tarifrechner ein, wenn man einen Strom Tarifvergleich vornimmt. Im Anschluss an den Strom Tarifvergleich weiß man sofort, ob sich ein Anbieterwechsel lohnt.

Ist das der Fall, bestellt man nach dem Strom Tarifvergleich den gewünschten günstigeren Tarif. Das kann online, aber auch telefonisch, per Brief oder Fax erfolgen. Der Tarifwechsel lohnt sich bereits bei einer jährlichen Ersparnis im zweistelligen Euro-Bereich, denn erstens ist der Aufwand minimal.

Und zweitens wächst die Ersparnis mit jedem Jahr bzw. summieren sich die eingesparten Beträge. Es spricht natürlich nichts dagegen, demnächst wieder einen Strom Tarifvergleich durchzuführen, um nach noch günstigeren Tarifen Ausschau zu halten. Man kann aber davon ausgehen, dass man ab dem ersten Tarifwechsel jedes Jahr einen gewissen Betrag gegenüber dem alten Tarif spart.

Strom - Tarifvergleich ermöglicht manchen Haushalten große Ersparnis

Für andere Haushalte lohnt es sich noch viel mehr. Manche Haushalte bezahlen nach dem Tarifwechsel sogar mehrere Hundert Euro weniger pro Jahr. Um herauszufinden, wie viel man selbst allein durch den einfachen Tarifwechsel beim Strom sparen kann, muss man nur schnell einen Strom Tarifvergleich durchführen. Das allein verpflichtet zu nichts.

Hat man die Formalitäten für einen Stromwechsel erledigt, sollte man nicht zögern und sich ein Strommessgerät besorgen. Ein solches kann man leihen, mieten oder schon für wenig Geld kaufen.

Indem man für jedes einzelne Gerät im Haushalt dessen tatsächlichen Energiebedarf ermittelt, spürt man nicht nur Stromfresser auf. Man bekommt auch ein neues Gespür für den Umgang mit Strom und die damit verbundenen Kosten. Auf Basis der eigenen Messwerte kann man Schritt für Schritt daran arbeiten, seinen Strombedarf im Haushalt zu senken.