Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

12.01.12

Bekommt man heute noch Strom günstig?

Wer Strom günstig beziehen möchte, kommt um einen Tarifvergleich kaum herum. Ein Preisvergleich ist online allerdings innerhalb von Minuten möglich.

Angesichts des weltweit steigenden Energiebedarfs und in vielen Bereichen nur mit immer größerem Aufwand zugänglicher Ressourcen kann man davon ausgehen, dass die Energiepreise allgemein auf lange Sicht weiter ansteigen werden. Indem man als Verbraucher die Preise vergleicht und sich jeweils bewusst für einen bestimmten Tarif entscheidet, kann man diesem Trend jedoch etwas entgegensetzen.

Ob man anschließend beispielsweise Strom günstig bekommt, ist letztlich auch eine Frage der eigenen Erwartungen. Bei welchem Preis ist Strom günstig? Zu vergleichen, was man vor zehn oder zwanzig Jahren einmal pro Kilowattstunde bezahlt hat, hilft einem nicht weiter.

Wo ist Strom günstig?

Um als Verbraucher Strom so günstig wie möglich zu erhalten, vergleicht man mit einem Tarifrechner im Internet die unterschiedlichen Tarife. Das ist ausgesprochen einfach und kann unter Umständen einen Unterschied bei den Energiekosten in Höhe von einigen Hundert Euro jährlich ausmachen.

Wer einen hohen Verbrauch hat, spart nach dem Anbieterwechsel besonders viel Geld, wenn der Preis pro Kilowattstunde sinkt. Den Verbrauch zu senken ist dann selbstverständlich ebenfalls besonders lohnend, aber manche Haushalte haben einfach einen höheren Bedarf als andere. Eine große Familie beispielsweise hat einen höheren Verbrauch als ein Singlehaushalt, selbst wenn beide alle sinnvollen Möglichkeiten zum Energiesparen ausschöpfen.

Damit Strom günstiger wird, muss man nicht erst Geld ausgeben – wie etwa beim Ersetzen eines alten Kühlschranks durch ein neues, sparsames Modell. Zudem sinken die Stromkosten nach dem Tarifwechsel auf einmal in der gesamten Wohnung bzw. überall, wo Elektrizität eine Rolle spielt. Wird Strom günstig, spart man also von der Waschmaschine über den Flachbildfernseher bis hin zum Elektroherd.

Allerdings bietet jeder dieser Bereiche eigenes Sparpotenzial durch Verbrauchssenkungen, ganz unabhängig davon, ob Strom günstig ist oder nicht. Nach und nach den Stromverbrauch zu drosseln, hilft auf lange Sicht sehr, die Kosten für Energie zu senken. So einfach, wie dafür zu sorgen, dass Strom günstig bzw. billiger als im aktuellen Tarif wird, ist das jedoch nicht.

Strom günstig bekommen - zuerst den Jahresbedarf ermitteln

Für einen Tarifvergleich benötigt man die Postleitzahl an der Wohnanschrift sowie die Höhe des Jahresverbrauchs bei Strom. Diesen Verbrauchswert muss man nicht mühsam selbst ausrechnen, er steht in der Jahresabrechnung des derzeitigen Energieunternehmens.

Im Anschluss an den Preischeck kann man telefonisch, per Brief, via Fax oder einfach online den gewünschten Stromtarif bestellen. In jedem Fall benötigt man nur wenige Minuten, um die Formalitäten hinter sich zu bringen. Deshalb erledigt man das lieber sofort, als nach der Entscheidung für einen bestimmten Tarif die Bestellung aufzuschieben. Im Anschluss daran dauert es zwar noch einige Wochen, bis die Umstellung des Tarifs erfolgt. Einschränkungen bei der Energieversorgung gibt es in dieser Zeit aber nicht.