Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

20.09.12

Preiswerter Strom und preiswerte Beleuchtung

Gegen hohe Kosten für Strom kann man vieles unternehmen. Bei der Beleuchtung kann man sehr einfach für niedrigere Kosten sorgen.

Sind die Stromkosten zu hoch? Dann gehört die Beleuchtung in Haus oder Wohnung unter Umständen auf Platz zwei der Prioritätenliste, wenn man das ändern möchte. Ganz oben stehen sollte das Preise vergleichen (Strom).

Strom günstiger zu kaufen, sorgt nämlich im gesamten Haushalt für niedrigere laufende Kosten. Vom größten Stromfresser bis zum sparsamsten Elektrogerät im Haus sinken die Verbrauchskosten, wenn man nach einem Strom Vergleich den Anbieter wechselt und jede Kilowattstunde billiger als vorher ist.

Preiswerter Strom im eigenen Postleitzahlenbereich

Für einen Strom Tarife Vergleich gibt man den Wert des Jahresbedarfs an elektrischer Energie sowie die Postleitzahl am Ort der Wohnung in einen Tarifrechner ein. Nach dem Stromtarifvergleich kann man innerhalb weniger Minuten ein Wechselformular ausfüllen, um seinen Strom Versorger dann innerhalb weniger Wochen zu wechseln.

Kommt preiswerter Strom ins Haus, spart man (unter anderem) bei der Beleuchtung – und das in allen Räumen. Selbst der Einsatz von LEDs wird durch Billig-Stromtarife noch günstiger. LEDs sind generell eine gute Wahl, vor allem bei lange brennenden Leuchten.

In Räumen, die man nur selten und dann nur kurz künstlich beleuchtet (Kellertreppe, Abstellkammer, Heizungsraum…) kann man dagegen guten Gewissens sogar noch klassische Glühbirnen verwenden, bis diese nicht mehr funktionieren. Dann sollte zumindest auf Energiesparlampen gewechselt werden, die immerhin bis zu 80 Prozent weniger Strom verbrauchen und eine lange Lebensdauer haben.

Preiswerter Strom und hochwertige Leuchtmittel

LEDs können allerdings sogar bis zu 90 Prozent Strom sparen und sind noch weit langlebiger als die klassischen Energiesparlampen. Halogenleuchten sind zwar sparsamer als herkömmliche Glühbirnen, verbrauchen aber dennoch recht viel Strom. Allerdings wird ihr Licht von vielen Menschen als besonders angenehm empfungen.

Aber Achtung: Moderne Energiesparlampen (Kompaktleuchtstoffkampen) können inzwischen gut mithalten, wenn es um ein angenehmes Licht für Wohnungen geht. Warm-weiß leuchtende Energiesparlampen sind eine gute Wahl, wenn gemütliches Licht zum Entspannen gefragt ist. Für eine Schreibtischlampe greift man besser zu tageslichtweiß leuchtenden Leuchtmitteln.

Über die Unterschiede sollte man sich ruhig einmal im Fachgeschäft beraten lassen. Das Beste ist, die unterschiedlichen Leuchtmittel mit eigenen Augen in Aktion zu sehen. Im Fachhandel kann man sich zudem einen Eindruck von den vielen Formen verschaffen, in denen die sparsamen Leuchten angeboten werden.

Wer auf energiesparende Beleuchtung umstellt und nach einem Stromcheck in einen günstigeren Energie Tarif wechselt, hat schon zwei wichtige Weichenstellungen für geringere Energiekosten vorgenommen.