Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

01.11.11

Preiswerte Stromanbieter aussuchen und den Verbrauch reduzieren

Durch preiswerte Stromanbieter die Kosten zu senken, sollte nur der erste Schritt sein. Eine Menge Geld sparen lässt sich außerdem durch eine Senkung des Verbrauchs.

Preiswerte Stromanbieter findet man besonders einfach im Internet. Sich an den Computer zu setzen, um herauszufinden, wie viel Geld man bei den Stromkosten sparen kann, ist der einfachste Weg.

Wenn man seinen jährlichen Stromverbrauch, der aus der Stromrechnung des bisherigen Energieversorgers ablesbar ist, kennt und diesen zusammen mit der Postleitzahl an der Lieferadresse in den Tarifrechner einträgt, ist man bloß noch einen Klick vom Ergebnis entfernt. Preiswerte Stromanbieter können eine jährliche Ersparnis in Höhe von mehreren Hundert Euro realisieren helfen.

Preiswerte Stromanbieter - Wunschtarif online bestellen

Hat man preiswerte Stromanbieter gesucht und sich dann für seinen Wunschtarif entschieden, füllt man am besten gleich alles online aus, um den neuen Anbieter zu beauftragen. Es sind nur recht wenige Angaben nötig, sodass der Aufwand gering ist. Was man nicht auswendig weiß, hierzu zählt voraussichtlich die Kundennummer beim bisherigen Energieanbieter, ergibt sich aus den Unterlagen des aktuellen Stromversorgers.

Innerhalb einiger Wochen findet die Tarifumstellung statt. Bis dahin gelten die Konditionen des alten Unternehmens. Man muss sich in der Zwischenzeit beim Stromverbrauch überhaupt nicht einschränken, weil die Energieversorgung lückenlos gewährleistet wird.

Im ganz eigenen Interesse sollte man es allerdings nicht dabei belassen, preiswerte Stromanbieter zu suchen, um seinen Energieversorger dann zu wechseln, sondern als nächstes damit beginnen, den Verbrauch zu verringern. Das ist gar nicht so schwierig, wenn man nicht zu viel auf einmal möchte.

Ein ganz wesentlicher Faktor für die Höhe des jährlichen Energiebedarfs ist nämlich die Energieeffizienz der elektrischen Geräte. Setzt man beim Neukauf konsequent auch sparsame Technik, zahlt man mitunter zwar einen etwas höheren Anschaffungspreis, aber man kann seinen Verbrauch deutlich senken. Das zahlt sich auch nach dem Wechsel zu einem preiswerten Stromanbieter aus.

Preiswerte Stromanbieter - nach dem Wechsel Stromfresser austauschen

Nicht übersehen sollte man dabei die Kleingeräte, die für sich genommen zwar nur wenig Strom benötigen, aber oft und lange am Netz sind. Dennoch sollte man Prioritäten setzen und sich zunächst um die schlimmsten Stromfresser kümmern. Welche das sind, ergibt sich möglicherweise schon aus den Herstellerunterlagen der Geräte. Klarheit schafft der Einsatz eines Strommessgeräts.

Preiswerte Stromanbieter helfen Haushalten mit einem hohen Energiebedarf fraglos am meisten beim Sparen. Ein Tarifvergleich ist aber für jede Haushaltsgröße zu empfehlen, ebenso eine Verringerung des Verbrauchs.