Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

18.05.12

Durch Preisvergleich Ökostrom zu niedrigeren Preisen erhalten

Mittels Preisvergleich Ökostrom billiger zu beziehen erfordert nur geringen Aufwand. Ein Tarifvergleich funktioniert hierbei nicht anders als bei „normalem“ Strom.

Grüner Strom ist einer wachsenden Zahl von Verbrauchern etwas wert – etwas mehr als der herkömmliche Strommix, in dem sich auch Strom aus Kernkraftwerken und Kohlekraftwerken findet. Es wird also ein Aufpreis für eine umweltverträgliche Art der Energiegewinnung akzeptiert.

Im Vergleich mit den Standardtarifen der örtlichen Grundversorger lässt sich durch einen Wechsel zu grünem Strom trotzdem viel Geld sparen. (Es kommt hier natürlich auf die jeweiligen individuellen Gegebenheiten an.) Generell wird grüner Strom zu wettbewerbsfähigen Preisen für Endkunden angeboten.

Das zeigt der Preisvergleich: Ökostrom gibt es günstig

Wer über einen Preisvergleich Ökostrom mit anderen Arten Strom vergleicht, kann sich leicht davon überzeugen, wie günstig er sich mit elektrischer Energie versorgen lassen kann. Bei einem Preisvergleich lässt sich Ökostrom verschiedener Tarife ebenfalls vergleichen.

Mittels Tarifrechner einen günstigen Tarif zu finden ist bei einem Preisvergleich für Ökostrom ebenfalls sinnvoll. Achten muss man hier allerdings darauf, nicht sozusagen Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Der Begriff Ökostrom ist nicht geschützt.

Damit ein Preisvergleich bei Ökostrom Sinn ergibt, ist auf die Zertifikate zu achten. Die Stromunternehmen lassen sich von verschiedenen unabhängigen Stellen bestimmte Eigenschaft ihres Stroms bzw. bei der Art der Stromerzeugung bescheinigen.

Die Unterschiede liegen schließlich nicht beim Endprodukt, sondern in der Art der Stromgewinnung. Letztlich kommt es darauf an, die Zahl der Kraftwerke, die auf umweltverträgliche Weise Strom erzeugen, zu steigern und die Zahl der Kraftwerke, deren Betrieb unter Umweltgesichtspunkten problematisch ist, zu senken.

Bei einem Preisvergleich für Ökostrom sollte man daher berücksichtigen, inwieweit ein Stromunternehmen in den Ausbau der Erzeugungskapazitäten für grünen Strom investiert. Mit den Details muss man sich als Verbraucher bei einem Preisvergleich für Ökostrom nicht befassen. Es reicht einschätzen zu können, welche Zertifikate für einen hohen Umweltnutzen stehen.

Preisvergleich - Ökostrom anhand von Postleitzahl und Verbrauch suchen

Wie immer bei einem Preisvergleich ist auch bei Ökostrom-Tarifen für das Vergleichen neben der Postleitzahl am eigenen Wohnort der Jahresverbrauchswert wichtig. Wie viel elektrische Energie man innerhalb eines Jahres braucht, erfährt man aus seiner Jahresabrechnung.

Im Anschluss an den Tarifcheck muss man sich nur noch ein paar Minuten Zeit nehmen, um den Tarifwechsel in Auftrag zu geben. Ein eigenes Schreiben zwecks Kündigung beim bisherigen Stromversorger muss man nicht formulieren, denn im Rahmen der Beauftragung des neuen Stromunternehmens erteilt man dafür für gewöhnlich eine Vollmacht. Auf diese Weise ist es für alle Beteiligten einfacher.