Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

05.07.12

Wie erkennt man Ökostrom? Zertifikate machen es einem leicht

Durch Ökostrom Zertifikate kann jeder Verbraucher leicht erkennen, wie groß der Nutzen für die Umwelt im jeweiligen Ökotarif wirklich ist.

Umgangssprachlich und in der Werbung ist oft von grünem und grauem Strom die Rede. Zur Veranschaulichung ist das sinnvoll, doch in Wirklichkeit unterscheidet sich das Endprodukt weder in der Farbe noch sonst in seinen physikalischen Eigenschaften – anderen Strom erhalten Ökostromkunden nämlich eigentlich nicht.

Der Nutzen für die Umwelt entsteht nämlich bei der Stromerzeugung. Obwohl an der Steckdose in physikalischer Hinsicht kein anderer Strom ankommt, macht es einen großen Unterschied, ob die entsprechende Strommenge beispielsweise mit Windkraft oder Atomkraft erzeugt wurde.

Ökostrom - Zertifikate schaffen Sicherheit

Und wie erkennt man nun, ob es sich um Ökostrom handelt? Hier helfen Zertifikate und Prüfsiegel, denn damit bescheinigen unabhängige Stellen den Anbietern, dass ihre Tarife bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Von Ökostrom kann schließlich jedes Unternehmen reden, erst anerkannte Ökostrom-Zertifikate geben dem Stromkunden Gewissheit, mit seiner Tarifwahl einen bestimmten Nutzen zu erzielen.

Anhand der Ökostrom Zertifikate lässt sich erkennen, wie groß der Nutzen für die Umwelt in einem bestimmten Tarif ist. Es geht hier vor allem darum, inwieweit in den Bau neuer, umweltverträglicher Kraftwerke investiert wird.

Stammt der Strom aus alten Kraftwerken, tritt kein zusätzlicher positiver Effekt ein. Es ist daher wichtig, dass die Unternehmen in neue Kraftwerkskapazitäten investieren. Als Verbraucher muss man sich nicht mit den Details der Ökostrom Zertifikate auseinandersetzen. Es reicht, einschätzen zu können, wie groß der positive Effekt jeweils ist.

Letztlich ist das nicht anders als bei anderen Gütesiegeln auch. Es schadet natürlich nicht, tiefer ins Thema einzusteigen, doch um eine gute Einscheidung treffen zu können, benötigt man kein Detailwissen.

Ökostrom Zertifikate und Preisvergleich

Bei einem Preisvergleich für Ökoenergie sollte daher auf die jeweiligen Ökostrom Zertifikate geachtet werden, damit man sozusagen nicht Äpfel mit Birnen vergleicht. In der Regel bietet ein Unternehmen verschiedene Tarife an, die unterschiedlich strengen Kriterien genügen. So kann man als Verbraucher noch besser entscheiden, was einem der eigene Beitrag für eine umweltfreundlichere Energieversorgung wert ist.

Der Wechsel in einen Ökotarif ist genauso einfach wie in jeden anderen Stromtarif. Innerhalb von ein paar Wochen kann der Wechsel erfolgen. Während dieses Zeitraums steht einem Strom völlig ohne Einschränkungen weiter zur Verfügung. Zu keinem Zeitpunkt, nicht einmal wenn der Tarifwechsel erfolgt – muss die Versorgung unterbrochen werden. Komforteinbußen gibt es durch einen Tarifwechsel also nicht.