Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

07.09.11

Ökostrom vergleichen – worauf kommt es dabei an?

Um Ökostrom vergleichen zu können, muss man wissen, worauf es ankommt. Wichtige Stichworte hierbei sind Zertifikate, Vertragslaufzeiten und Preisgarantien.

Ökostrom vergleichen ist einfach, wenn man weiß, worauf man achten sollte. Bevor man sich mit den Details eines Anbieters bzw. eines Tarifs beschäftigt, sollte man sicherstellen, dass man tatsächlich bekommt, was man möchte: echten Ökostrom. Vergleichen kann man hier anhand von Gütesiegeln und Zertifikaten.

Wer Ökostrom vergleicht, möchte damit schließlich einen Beitrag zur umweltverträglichen Stromerzeugung leisten. Zertifikate (zum Beispiel ok Power Label oder TÜV-Zertifikate) schaffen schnell Klarheit darüber, wie sehr sich ein Anbieter für den Ausbau von Kraftwerkskapazitäten bei regenerativen Energien engagiert.

Preise von Ökostrom vergleichen

Ökostrom Preise vergleichen ist ebenfalls sinnvoll. Wem es bei seinem Anbieter Wechsel gar nicht um das Geld geht, sondern etwa allein auf den Verzicht auf Atomstrom oder die Vermeidung von CO2-Emissionen, staunt möglicherweise beim Tarifvergleich über die günstigen Preise der Anbieter für Ökostrom. Verglichen mit den Standardtarifen der örtlichen Grundversorger lässt sich nämlich fast immer Geld sparen.

Wichtig bei Ökostrom Vergleichen sind Konditionen und Laufzeiten. Möchte man sich tatsächlich für lange Zeit auf einen Stromversorger festlegen? Es gibt durchaus Stromversorger, die trotz günstiger Tarife eine monatliche Kündigung ermöglichen. Wenn man das nicht möchte, muss man sich daher weder auf längere Vertragslaufzeiten noch auf lange Kündigungsfristen einlassen.

Schließlich kann man bei Ökostrom Vergleichen auf etwaige Preisgarantien achten. Das schützt vor starken Preissteigerungen – zumindest was Preisbestandteile angeht, auf die das jeweilige Energieunternehmen selbst einen Einfluss hat.

Ökostrom vergleichen und dann zum gewünschten Anbieter zu wechseln, ist ausgesprochen einfach. Die erforderlichen Angaben kann man gleich online machen. Dies dauert nur wenige Minuten, denn erstens sind dazu gar nicht viele Angaben erforderlich.

Ökostrom vergleichen und mit wenig Aufwand wechseln

Und zweitens hat man die meisten Informationen davon jederzeit abrufbar im Kopf. Für den Rest wirft man einfach einen Blick auf seine letzte Stromrechnung; dort finden sich Angaben wie beispielsweise die Nummer des Stromzählers.

Vom Ökostrom Vergleichen bis zum eigentlichen Tarifwechsel vergehen nur einige Wochen. Von der eigentlichen Umstellung bekommt man gar nichts mit, denn zu keinem Zeitpunkt wird die Stromlieferung unterbrochen. Der Strom fließt weiter wie bisher, man kann alle elektrischen Geräte uneingeschränkt wie vorher benutzen. Die Kündigung beim alten Anbieter sollte man dem neu beauftragten Unternehmen überlassen, denn das vereinfacht den Wechselprozess für alle Beteiligten.