Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

18.08.11

Was man über den Wechsel zu einem Ökostrom Anbieter wissen sollte

Der Wechsel zu einem Ökostrom Anbieter ist leicht, aber man sollte sichergehen, dass es sich um echten Ökostrom handelt und der Anbieter faire Konditionen bietet.

Grundsätzlich kann jeder Stromkunde in Deutschland seinen Anbieter wechseln. Um einen Tarifwechsel zu beauftragen, muss man nicht einmal aufstehen, sondern kann vor dem Computer sitzen bleiben. Über einen Tarifrechner ermittelt man ganz bequem online, wie viel Geld man für elektrische Energie nach dem Wechsel zu einem Ökostrom Anbieter zahlen wird.

Fällt der Online-Preisvergleich zur eigenen Zufriedenheit aus, sind es nur noch wenige Minuten, bis man selbst alles Nötige zur Beauftragung des Wechsels zum neuen Ökostrom Anbieter getan hat. Der Wechselprozess wenn einige Wochen in Anspruch nehmen, aber in dieser Zeit kann man ganz normal weiter elektrische Energie nutzen. Eine Unterbrechung der Stromzufuhr hat man nicht befürchten.

Wechsel Ökostrom Anbieter ohne technische Veränderungen

Technische Änderungen in der Wohnung sind ebenfalls nicht erforderlich. Bei einem Ökostrom Anbieter hat der Strom die gleiche Qualität. Insofern gibt es hier keine Nachteile. Für die eigentliche Energieversorgung bleibt der lokale Netzbetreiber verantwortlich.

Indem man zu einem echten Ökostrom Anbieter wechselt, fördert man den Ausbau von Kraftwerken aus regenerativen Energien. Der Anteil von umweltfreundlich erzeugtem Strom nimmt auf diese Weise insgesamt zu. Der Strommix in Deutschland wird mit jedem Verbraucher, der zu einem Ökostrom Anbieter bzw. in einen Ökostromtarif wechselt, ein Stück umweltfreundlicher.

An Zertifikaten (zum Beispiel von ok-power oder vom TÜV) erkennt man echten Ökostrom. Anbieter von umweltfreundlich erzeugtem Strom weisen auf entsprechende Zertifizierungen meist deutlich auf ihrer Website hin, auch sonst lässt sich leicht herausfinden, ob es sich um echten Ökostrom handelt.

Auch bei einem Ökostrom Anbieter auf die Konditionen achten

Ob man zu einem Ökostrom Anbieter oder zu einem anderen Stromanbieter wechselt – in jedem Fall sollte man sich die Vertragslaufzeit und die Kündigungsfrist für seinen favorisierten Tarif genau ansehen. Mit kurzen Fristen bleibt man flexibler. Dennoch muss man nicht auf eine Preisgarantie verzichten.

Manche Ökostrom Anbieter haben Tarife im Angebot, die für einen bestimmten Zeitraum in gewissem Umfang vor Preiserhöhungen schützen. Man sollte jedoch wissen, dass sich diese Garantie generell nur auf die Preisbestandteile bezieht, auf die der Ökostrom Anbieter selbst einen Einfluss hat. Nicht dazu gehören zum Beispiel an den Staat zu entrichtende Abgaben und Steuern. Dennoch ist eine solche Preisgarantie von Vorteil.