Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

19.03.12

Heizölpreise vergleichen und beim Heizen Energie sparen

Neben dem Heizölpreise Vergleichen ist besonders ein bewusster Umgang mit Heizenergie eine Möglichkeit, die Energiekosten zu senken.

Selbstverständlich muss man die Heizölpreise vergleichen, wenn man eine Ölheizung hat. Wer im richtigen Moment kauft, der spart bei den Energiekosten. Preisschwankungen geschickt auszunutzen, kostet zwar etwas Zeit, ist aber sinnvoll, wenn man möglichst wenig Geld für den Betrieb der Ölheizung ausgeben will.

Sich auf das Heizölpreise Vergleichen bzw. nur auf die Beschaffungsseite zu konzentrieren, hieße indes, auf wirksame andere Sparmöglichkeiten zu verzichten. Wer weniger heizen muss, gibt weniger Geld für Öl aus.

Heizölpreise vergleichen - Wärmeverluste vermeiden

Weniger zu heizen bedeutet nicht, mehr zu frieren, wenn es im Winter draußen richtig kalt wird. Mit einigen Investitionen verbunden sind Maßnahmen zur Wärmedämmung. Vom Dach bis zum Keller gibt es einige Bereiche, in denen sich Wärmeverluste minimieren lassen.

Daneben gibt es aber weitere Optionen, die – wie das Heizölpreise Vergleichen – nicht mit Geldausgeben verbunden sind – oder nur ganz wenig Geld kosten. Richtet man alle Räume so ein, dass Heizkörper nicht verdeckt sind und die Raumluft gut zirkulieren kann, muss die Ölheizung weniger stark arbeiten, um die Zimmer auf eine bestimmte Temperatur aufzuheizen.

Aber wie warm sollte es zu Hause eigentlich sein? Neben dem Heizölpreise Vergleichen empfiehlt sich ein Temperaturen-Vergleich. Es lohnt sich, die optimale Temperatur für Bad, Küche, Wohnzimmer, Flur etc. zu ermitteln, um mittels eines programmierbaren Thermostatventils nach Wochentagen und Uhrzeiten getrennt die jeweils sinnvolle Temperatur zu gewährleisten.

Kurz gesagt: Man heizt nur noch nach tatsächlichem Bedarf. Was so selbstverständlich wie Heizölpreise vergleichen klingt, wird noch von viel zu wenigen Hausbesitzern konsequent umgesetzt. Dabei kann ein Überheizen des Hauses zu Gesundheitsbeinträchtigungen führen, ist aber in jedem Fall unangenehm – und unangenehm teuer. Regelmäßig Heizölpreise vergleichen, aber „planlos“ zu heizen, das passt nicht gut zusammen.

Heizölpreise vergleichen und mit einfachen Maßnahmen Energie sparen

Fenster und Türen gut abzudichten, zählt zu den weiteren einfachen Maßnahmen, mit denen beim Energiesparen mehr als man denkt erreicht werden kann. In der kalten Jahreszeit die Rollläden herunterzulassen und die Vorhänge zur Nachtzeit zu schließen, sollte so selbstverständlich wie das Heizölpreise Vergleichen sein.

Schließlich ist der Umstieg auf einen anderen Energieträger eine Möglichkeit, langfristig weniger Geld fürs Heizen aufzuwenden. Eventuell bezahlt man auf lange Sicht weniger, wenn man auf Erdgas oder eine andere Heizöl-Alternative umsteigt. Anstatt Heizölpreise zu vergleichen, kann man dann mittels Gastarifrechner die Preise für Erdgas einem Vergleich unterziehen, um seine Energiekosten möglichst niedrig zu halten.