Heizöl – Preisvergleich ist nicht alles – gemeinsam billiger kaufen

So wichtig ein Heizöl Preisvergleich ist, so sollte man weitere Möglichkeiten nutzen, um billiger zu kaufen. Dabei können sich Nachbarn gegenseitig unterstützen.

Nur dann einen Heizöl Preisvergleich durchzuführen, wenn man gerade Bedarf an neuem Heizöl hat, ist zu wenig. Regelmäßig die Preise zu verfolgen, versetzt einen in die Lage, die oft erheblichen Schwankungen am Markt zum eigenen Vorteil auszunutzen.

Je besser es einem gelingt, die Preisentwicklung für Heizöl vorauszusehen, desto mehr lässt sich letztlich durch einen Heizöl Preisvergleich an Geld sparen. Neben den Preisunterschieden beim Angebot der verschiedenen Unternehmen spielt die allgemeine Marktentwicklung eine große Rolle.

Heizöl: Preisvergleich und Abnahmemenge

Man kann jedoch weit mehr tun, als nur das Thema Heizöl Preisvergleich engagiert anzugehen. Billiger kaufen kann man grundsätzlich auch dann, wenn man eine größere Menge abnimmt. Sich einen besonders großen Heizöltank anzuschaffen, ist hier aber nicht die beste Lösung.

Stattdessen sollte ergänzend zum Heizöl Preisvergleich ein gemeinsamer Einkauf mit den Nachbarn erwogen werden. Als Einkaufsgemeinschaft kann man bessere Konditionen bekommen. Zu beachten ist jeweils, wie viele Abnehmer bei einer Bestellung berücksichtigt werden können bzw. vom Händler akzeptiert werden und wie groß deren Entfernung maximal sein darf.

Diese Details sind sehr wichtig, denn diese Ergänzung zum Heizöl Preisvergleich ist nicht nur etwas für den Nachbarn, die unmittelbar Haus an Haus leben. Der Begriff Nachbar kann hier sehr großzügig verstanden werden.

Denkbar ist auch, sich mit seinen Nachbarn zusammenzuschließen, um mehrmals im Jahr Teilmengen zu kaufen. Damit macht man sich vom Heizöl Preisvergleich zu einem guten Stück unabhängig, weil sich hohe und niedrige Preise im Laufe der Zeit ausgleichen. So kauft man zwar nicht besonders günstig, riskiert aber ebenfalls nicht, besonders teuer einzukaufen.

Verteilt man den Kauf von Heizöl auf mehrere Termine im Jahr, wirkt sich der beschriebene Mechanismus negativ auf den eigenen Kaufpreis aus. Zusammen mit den Nachbarn kommt man jedoch auf Teillieferungen, die groß genug sind, um preislich attraktiv zu sein. Sich mit anderen zusammenzuschließen, kann also so oder so zu besseren Preisen für den Einzelnen führen.

Heizöl Preisvergleich und Einkauf mit Nachbarn

Beim ersten Mal hat man natürlich einigen zusätzlichen Aufwand, um den gemeinsamen Kauf zu koordinieren. Bleibt eine solche Einkaufsgemeinschaft über mehrere Jahre erhalten, fällt der zusätzliche Aufwand umgerechnet kaum noch ins Gewicht. Ein Heizöl Preisvergleich erfordert schließlich ebenfalls einen gewissen Zeitaufwand.

Langfristig sollte man allerdings überlegen, ob Heizöl für einen selbst weiterhin der richtigen Energieträger ist oder ein Umstieg sinnvoll wäre. Andere Energieträger wie beispielsweise Erdgas sollte man bei seinen Überlegungen, die Energiekosten zu senken, einbeziehen.