Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

13.04.12

Gaspreisvergleich ermöglicht billigeres Heizen

Preisvergleiche sind wichtig. Auf einen Gaspreisvergleich zu verzichten bedeutet, auf einen leicht realisierbaren Preisvorteil zu verzichten.

Wer noch nie einen Gaspreisvergleich durchgeführt hat, um einen Tarifwechsel zu prüfen, sollte sich fragen, wann er zuletzt in einem anderen Lebensbereich Preise verglichen hat. Im Supermarkt, beim Tanken, bei der Wahl des Telefonanbieters – überall vergleicht man als Verbraucher heutzutage Preise.

Dank des Internets sind Preisvergleiche mehr denn je Teil des Alltags. Würde man darauf verzichten wollen und lieber ohne Vergleich den Preis zahlen, den der nächstbeste Anbieter einer Dienstleistung oder Ware verlangt? Wohl kaum! Warum dann auf einen Gaspreisvergleich verzichten?

Gaspreisvergleich am Computer

Die Tarife für Erdgas lassen sich im Internet ausgesprochen leicht einem Vergleich unterziehen. Man muss noch nicht mal vom Stuhl aufstehen, sondern kann vor dem Computerbildschirm sitzen bleiben. Um den Gaspreisvergleich durchführen zu können, sollte man allerdings wissen, wie viel Gas man innerhalb eines Jahres benötigt.

Das steht in der Jahresabrechnung des eigenen Anbieters. Diesen Wert, der übrigens auch beim Gaspreisvergleich in Kilowattstunden angegeben wird, gibt man zusammen mit der Postleitzahl am Wohnort in den Tarifrechner ein. Anschließend erfährt man, wie groß das individuelle Sparpotenzial ist.

Manche Haushalte sparen hierbei viel Geld, andere weniger – ein Anbieterwechsel lohnt sich aber schon bei einer recht kleinen jährlichen Ersparnis, wenn man davon ausgeht, dass der Preisabstand auch in den Folgejahren erhalten bleibt. Wer heute einen Gaspreisvergleich durchführt und schnellstmöglich wechselt, spart dann schließlich Jahr für Jahr, obwohl er sich nur einmal die Mühe gemacht hat, einen Gaspreisvergleich durchzuführen.

Gaspreisvergleich ist mühelos möglich

Von „Mühe“ zu sprechen, vermittelt aber schon einen falschen Eindruck. Online ist ein Preisvergleich schnell und einfach durchführbar. Die Erledigung der für den Tarifwechsel erforderlichen Formalitäten nimmt nur ein paar Minuten in Anspruch. Bis zur eigentlichen Umstellung auf den neuen Gastarif vergehen zwar noch einige Wochen, doch wird man in der Zeit dazwischen so zuverlässig wie bisher mit Gas beliefert. Das Gas wird zu keinem Zeitpunkt abgestellt, wenn man einen Tarifwechsel beauftragt.

Ein Gaspreisvergleich bzw. Anbieterwechsel kostet nichts, es müssen außerdem keine Umbauarbeiten am Haus vorgenommen werden. In technischer Hinsicht kann man alles so lassen wie es ist. Dem bisherigen Gasunternehmen muss man nicht selbst den Vertrag kündigen, das übernimmt im Normalfall der neue Gasanbieter, weil dies den Wechselprozess für alle Beteiligten vereinfacht. An der Gasqualität ändert sich durch den Anbieterwechsel übrigens ebenfalls nichts.