Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

06.09.14

Gaspreise trotz Krise in der Ukraine stabil

Da Deutschland zu den bevölkerungsreichsten Ländern in Europa zählt, überrascht es nicht, dass es ebenso den größten Verbrauchern von Erdgas angehört. Weil die Vorkommen im eigenen Land als äußerst überschaubar gelten, ist die Abhängigkeit von Importen umso größer. Insbesondere Russland zählt zu den großen Gaslieferanten. Genau dieser Umstand bereitet vielen Gaskunden ernsthafte Sorgen.

Es geht die Angst um, Russland könne den Gashahn abdrehen oder stark an der Preisschraube drehen und somit für große Schwierigkeiten sorgen. Grund ist die gegenwärtige Entwicklung in der Ukraine mitsamt all ihren politischen Folgen. Zumal das Problem nicht neu ist, eine ähnliche Situation gab es erst vor wenigen Jahren – und damals kam es tatsächlich zu vorübergehenden Versorgungsschwierigkeiten, die einige Versorger zu einer Erhöhung der Gaspreises veranlasste.

Russland ist auf Gasexporte angewiesen

Im Hinblick auf den Gaspreis ist die Situation jedoch ruhig. Trotz der schwierigen Lage haben die Preise nicht angezogen, zumal andere Energieträger (wie zum Beispiel Erdöl) in den vergangenen Wochen sogar günstiger geworden sind. Die Entwicklung hat unter anderem damit zu tun, dass sich der Westen zuversichtlich zeigt. Es ist bekannt, dass Russland seine wirtschaftliche Stärke dem Energiesektor zu verdanken hat. Andere Bereiche der Wirtschaft sind bei weitem nicht so stark, weshalb Russland auf den Verkauf seines Erdgases angewiesen ist.

Ein weiterer Punkt ist die Abhängigkeit Deutschlands vom russischen Erdgas. Sie liegt im mittleren Feld und wird von „Energycomment“ mit einem Wert von 25 bis 50 Prozent angegeben. Andere Nachbarländer, wie beispielsweise Frankreich, Belgien und die Niederlande, liegen bei weniger als 25 Prozent – und Länder wie Dänemark, Schweden und Großbritannien sind vom russischen Erdgas überhaupt nicht abhängig. Dementsprechend bestehen Möglichkeiten, Lieferengpässe zu überbrücken und die Gasbeschaffung notfalls auch neu zu organisieren.

Verbraucher sollten sich daher keine Sorgen machen, die kurz- und mittelfristige Versorgung Deutschlands mit Erdgas gilt als gewährleistet. Außerdem besteht die Möglichkeit einer Kostenabsicherung. Neukunden, die sich für unseren Tarif „wakker gas“ entscheiden, profitieren nicht nur von einem attraktiven Gaspreis, sondern ergänzend von einer Gaspreisgarantie, die sich über eine Dauer von 12 Monaten erstreckt.