Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

07.04.11

Billigeren Gas Anbieter suchen und beim Kochen in der Küche Geld sparen

Bei der Ausstattung der heimischen Küche spricht viel für einen Gasherd. Durch einen Wechsel zu einem günstigeren Gas Anbieter spart man zusätzlich Geld.

Es ist ganz leicht, seinen Gas Anbieter zu wechseln. Schnell lässt sich online ermitteln, wie groß das Sparpotenzial für einen selbst ist. Für einen Preisvergleich benötigt man nur seine Postleitzahl und die eigenen Verbrauchswerte.

Die Postleitzahl wird benötigt, weil nicht alle Gas Anbieter in jedem Marktgebiet aktiv sind und sich die Preise daher von Region zu Region unterscheiden. Statt der eigenen Verbrauchswerte kann man für einen Preisvergleich zwar zunächst mit allgemeinen Durchschnittswerten für die passende Haushaltsgröße rechnen. Entnimmt man seiner Gasrechnung jedoch die tatsächlichen Werte, ermittelt man im Handumdrehen, wie viel man selbst beim neuen Gas Anbieter weniger zahlen muss.

Online günstigeren Gas Anbieter finden

Nach dem Internetpreisvergleich kann man sofort online die nächsten Schritte für den Wechsel zum neuen Gas Anbieter gehen. Einige Wochen werden vergehen, bis man Tag für Tag beim Kochen und Heizen Geld spart. Der Aufwand für einen selbst ist jedoch minimal. Gasleitungen und der Zähler werden weiterverwendet wie bisher. Die lückenlose Belieferung während des Wechsels vom alten zum neuen Gas Anbieter ist vom Gesetzgeber vorgeschrieben, sodass man sich auch in dieser Hinsicht keine Sorgen zu machen braucht.

Wer seine Gasrechnung senken möchte, sollte dagegen nicht auf einen Elektroherd umsteigen. So muss man seinem Gas Anbieter zwar weniger zahlen, doch die Stromrechnung treibt man dadurch umso stärker in die Höhe. Mit Gas zu kochen ist im Vergleich nämlich günstiger, besonders wenn die Alternative in einem herkömmlichen Elektroherd besteht. Nicht ganz so groß sind die Kostenunterschiede im Vergleich mit einem Induktionsherd, der sich zudem ebenso wie ein Gasherd schnell auf eine andere Temperatur einstellen lässt.

Mit jedem Gas Anbieter in der Küche sparen

Generell profitiert man von der hohen Effizienz beim Kochen mit Gas, während man zum Kochen mit Strom verhältnismäßig viel Energie benötigt. Wer einen elektrischen Wasserkocher besitzt, stellt sich am besten einmal vor seinen Stromzähler, um den Unterschied nach dem Einschalten zu verfolgen. Seinem Gas Anbieter muss man für das Erhitzen der gleichen Menge heißen Wassers deutlich weniger bezahlen als seinem Stromversorger. Beim Kochen sollte man bei Gas bleiben bzw. einen Gasherd kaufen, falls man trotz Vorhandenseins eines Gasanschlusses einen Elektroherd benutzt. Zum Sparen wechselt man dagegen zum einem günstigeren Gas Anbieter.