Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

17.09.11

Den Erdgas Preis durch einen Anbietervergleich mitbestimmen

Wie hoch die Gasrechnung ausfällt, kann man in gewissem Umfang selbst bestimmen. Den Erdgas Preis seines Anbieters mit anderen Tarifen zu vergleichen lohnt sich.

Der Erdgas Preis selbst ist nicht die einzige Größe, auf die es bei einem Anbietervergleich ankommt. So spielen Servicequalität und Servicezeiten ebenfalls eine Rolle bei der Auswahl. Gleichwohl sollte man sich bei einer Preiserhöhung darüber Gedanken machen, ob es nicht der Zeit ist, seinen bisherigen Gasversorger zu verlassen.

Je stärker man Gas im Haushalt einsetzt, desto wichtiger ist der Erdgas Preis für die laufenden Haushaltskosten. Ein Tarifvergleich und Wechsel können zu Einsparungen in Höhe von mehreren Hundert Euro im Jahr führen. Das persönliche Sparpotenzial richtet sich nicht zuletzt nach der Höhe des Verbrauchs.

Erdgas Preis im Blick behalten

Den Gasverbrauch im Blick zu behalten ist ganz unabhängig vom aktuellen Erdgas Preis sinnvoll, denn sparen lässt sich natürlich auch durch eine Verringerung des Verbrauchs. Ein Anbieterwechsel ist allerdings eine besonders einfache Möglichkeit, seine laufenden Kosten zu reduzieren. Es fallen weder Kosten für Modernisierungen im Haushalt an, noch muss man sein eigenes Verhalten umstellen.

Beides ist durchaus sinnvoll, doch die besonders einfache Möglichkeit des Anbieterwechsels bietet sich als allererster Schritt an. Hat man einen Anbieter gefunden, der Erdgas zu einem niedrigen Preis anbietet, muss man nur noch wenige Minuten Zeit investieren. Dann hat man seinerseits alles Erforderliche getan, um den Wechsel beauftragen. Bis man im neuen Tarif beliefert wird, vergehen noch einige Wochen, weil die Unternehmen unter sich Details klären müssen.

Erdgas - Preis senken ohne Versorgungsücke

Bis dahin bezieht man Erdgas zum alten Preis, wird aber die ganze Zeit über zuverlässig wie bisher versorgt. Unterbrechungen in der Belieferung gibt es nicht, wenn man zu einem anderen Gasunternehmen wechselt. Alle Unternehmen sind zu einer lückenlosen Belieferung gesetzlich verpflichtet.

Zudem sind keine Bauarbeiten nötig, etwa der Austausch des Zählers oder der Einbau neuer Gasleitungen. In technischer Hinsicht kann alles bleiben wie bisher. Entsprechend bleibt die Gasqualität gleich, und es müssen auch keine Geräte ersetzt oder technisch verändert werden.

Je mehr Menschen ihren Erdgas Preis mitbestimmen, indem sie einen Tarifvergleich durchführen und gegebenenfalls ihren Gasversorger wechseln, desto besser funktioniert der Wettbewerb auf dem Markt. Das wiederum kommt allen Gaskunden zugute.