Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

08.10.12

Mit einem energieeffizienten Kühlschrank im Haushalt Energie sparen

Wer gerade erst beginnt, im Haushalt Energie zu sparen, sollte seinen Kühlschrank auf einen der vorderen Plätze der To-Do-Liste setzen.

Die vielleicht beste Antwort auf die Frage „Wie kann ich Energie sparen?“ lautet: Schritt für Schritt. Um im Haushalt nachhaltig Energie zu sparen, sind viele kleine Schritte notwendig, wenn man das Potenzial ausschöpfen möchte.

Dennoch gibt es Energie Spar Tipps, die deutlich mehr bewirken als andere. Deshalb ist eine Prioritätensetzung sinnvoll, bei der die wirksamsten Energiesparmaßnahmen zuerst angegangen werden. Zu den Haushaltsgeräten mit dem höchsten Energiebedarf zählen Kühlschränke, Gefrierschränke und Kühlgefrierkombinationen.

Beim Kühlschrank-Kauf zählt Energieeffizienz

Rund um den Kühlschrank bieten sich mehrere Möglichkeiten, den Energiebedarf zu senken. Sehr effektiv ist das Auswechseln eines alten Geräts mit hohem Stromverbrauch gegen eines mit hoher Energieeffizienz. Ist der jetzige Kühlschrank im Haushalt erst vor wenigen Jahren angeschafft worden, aber sein Verbrauch nach heutigen Maßstäben dennoch hoch, wird man ihn noch nicht ersetzen wollen.

Das wäre zudem weder unter finanziellen noch unter Umweltgesichtspunkten eine gute Idee. Man darf nicht vergessen, dass für die Herstellung neuer Elektrogeräte verschiedene Ressourcen und Strom benötigt werden.

Andererseits sollte ein alter Kühlschrank nicht nur deswegen weitergenutzt werden, weil er noch funktioniert. Die echten Stromfresser unter den Altgeräten – das gilt für alle Elektrogeräte – sollten bald entsorgt werden. Durch einen Vergleich der Energiekosten zwischen dem vorhandenen und einem neuen Kühlschrank mit guter Energieeffizienz lässt sich leicht ausrechnen, wie hoch die Mehrkosten durch den alten Stromfresser sind.

Nicht nur Energie, sondern auch beim Kauf von Strom sparen

Hier spielt der Strompreis eine Rolle. Hat man noch nie seinen Energieversorger gewechselt bzw. liegt der letzte Tarifwechsel schon lange zurück, wird es Zeit für einen Strompreisvergleich. Soll das Energiesparen nicht allein die Stromrechnung senken, sondern ein Beitrag zum Umweltschutz sein, sollte man einen Wechsel auf Strom aus regenerativen Energien erwägen.

Ein Strompreisvergleich ist in jedem Fall einfach und unkompliziert. Der Wechsel in einen besseren Stromtarif erfordert nur wenig Zeitaufwand. Anschließend spart man im ganzen Haus bei den Stromkosten, nicht nur rund um den Kühlschrank – aber dort natürlich auch!

Selbst wenn Strom durch einen Anbieterwechsel deutlich billiger wird, lohnt sich die Investition in sparsame Elektrogeräte, weil diese auf lange Sicht sehr viel Energie sparen. Der Kaufpreis sollte bei Geräten wie Kühl- und Gefrierschränken daher als Kaufkriterium nicht zu stark gewichtet werden.