Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

10.06.11

Warum beim Kauf eines Druckers ein Energie Vergleich wichtig ist

Vor dem Kauf eines Druckers oder Multifunktionsgeräts ist nicht nur ein Blick auf die Druckkosten pro Seite, sondern auch ein Energie Vergleich gefragt.

In professionellen Tests von Druckern finden sich inzwischen regelmäßig Angaben zum Stromverbrauch. Das ist sinnvoll, denn ein Energie Vergleich beim Kauf von Druckern und Multifunktionsgeräten mit Druckfunktion kann auf lange Sicht viel Geld sparen helfen.

Zu viele Verbraucher konzentrieren sich noch zu sehr auf den Kaufpreis, doch die Anschaffungskosten sind gerade beim Kauf eines Druckers oft zu vernachlässigen. Natürlich ist nicht allein ein Energie Vergleich gefragt, sondern der Blick auf die Druckkosten pro Seite sollte ebenfalls eines der Hauptkriterien für die Auswahl darstellen.

Doppelt sparen: Energie Vergleich und Vergleich der Druckkosten

Für einen kompletten Satz neuer Originaltintenpatronen muss man bei billigen Druckern mitunter so viel ausgeben, wie man für das Gerät selbst bezahlt hat. Hier kann ein Ausweichen auf Ersatztinte bzw. selbst durchgeführtes Nachfüllen der Tintenpatronen einen Ausweg aus zu hohen laufenden Kosten darstellen. Beim Toner von Laserdruckern ist ein solches Ausweichen ebenfalls möglich.

Ist man bereit, etwas mehr Geld für einen Drucker oder ein Multifunktionsgerät auszugeben, sinkt in der Regel auch der Seitenpreis bei Verwendung von Originaltinte bzw. -toner. Etwas teurere Drucker sind außerdem meistens besser ausgestattet, wobei zu klären ist, welche Funktionen man tatsächlich benötigt. Sehr nützlich kann ein Netzwerkanschluss sein, denn darüber können alle Computer im Haushalt an nur einen Drucker angeschlossen werden; das funktioniert bei entsprechender Ausstattung auch über WLAN, was ein Verlegen von Kabeln in der Wohnung überflüssig macht.

Selbst wenn das Gerät bei einem Energie Vergleich nicht gut abschneidet, spart man dann wenigstens Geld, weil nicht mehrere Drucker mit Strom versorgt werden müssen. Entsprechend macht sich die Anschaffung eines All-in-One-Druckers positiv bemerkbar beim Verbrauch von Energie. Vergleicht man nämlich, was Drucker, Scanner, Kopierer und Faxgerät zusammengenommen an Stromkosten verursachen, schneiden Multifunktionsgeräte allgemein sehr gut ab.

Das macht einen Energie Vergleich zwischen den einzelnen zur Wahl stehenden Modellen nicht überflüssig, aber letztlich kommt es schließlich auf die Gesamtkosten an. Platz spart man mit All-in-One-Druckern ebenfalls, was in Privathaushalten und kleinen Büros ein nicht zu unterschätzender Vorteil ist. Nicht zuletzt kostet das Kombigerät alleine im Regelfall weniger als die Anschaffung von Einzelgeräten.

Widmet man Energie Vergleich, Seitenpreis und Anschaffungskosten genug Aufmerksamkeit, spart man lang- und kurzfristig Geld. Übrigens: Wer auf Farbdrucke verzichten kann, sollte über den Kauf eines Schwarz-weiß-Laserdruckers nachdenken. Von der guten Druckqualität und der oft einfacheren Handhabung abgesehen bieten Laserdrucker einen von den meisten übersehenen Kostenvorteil: Im Gegensatz zu Druckertinte trocknet Toner nicht innerhalb kurzer Zeit „weg“. Insofern sind Laserdrucker – entgegen der landläufigen Auffassung – bei geringem Druckaufkommen interessant.

Anders als Tintendrucker kann man Laserdrucker problemlos ausschalten und vom Netz nehmen, wenn sie gerade nicht benötigt werden, was einen extra Pluspunkt beim Energie Vergleich bedeutet. Bei Tintendruckern verliert man beim Einschalten durch das Spülen jedes Mal teure Tinte.

Energie Vergleich beim Strompreis

Noch vor dem Kauf des nächsten Druckers kann eine andere Art Energie Vergleich beim Sparen helfen: Mittels Tarifvergleich findet man schnell heraus, wie viel Geld man durch einen Wechsel seines Stromversorgers sparen kann. Eine Ersparnis in Höhe von mehreren Hundert Euro pro Jahr ist dabei durchaus möglich. Dabei muss man für den Anbieterwechsel nur wenige Minuten seiner Zeit aufwenden.