Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

26.09.12

Energie Spar Tipps rund um die Kaffeezubereitung

Wenn es um Kaffeezubereitung geht, denken erst wenige Verbraucher an die Stromkosten. Elektrische Energie sparen sollte aber auch rund um Kaffee ein Thema sein.

Andere Haushaltsgeräte benötigen zwar mehr Energie als eine Kaffeemaschine, doch wer im Haushalt konsequent Energie sparen möchte, interessiert sich auch für die „kleineren“ Stromverbraucher. Sowieso gilt schließlich, dass es beim Energiesparen nicht den großen Wurf gibt, mit dem man auf Dauer weniger verbraucht.

Vielmehr kommt es darauf an, schrittweise den Stromverbrauch zu senken. Zu vernachlässigen ist die Kaffeezubereitung hierbei nicht, trinkt doch jeder Deutsche im Durchschnitt jährlich 150 Liter Kaffee – das ist mehr als bei Bier oder anderen ebenfalls beliebten Getränken.

Energie Spar Tipps - Isolierkanne hält kostenlos Kaffee warm

Zu den wichtigsten Energie Spar Tipps zählt, die Warmhaltefunktion einer typischen Kaffeemaschine nicht zu benutzen. Statt viel Strom für den Betrieb der Warmhalteplatte zu verwenden, verwendet man besser eine Isolierkanne. Gehört eine solche nicht schon zum Lieferumfang – darauf beim Kauf achten! – kann man für wenig Geld eine extra Thermoskanne kaufen und den Kaffee nach der Zubereitung dort einfüllen.

Bei Portionskaffeemaschinen gibt es dieses Problem zwar nicht, denn der Kaffee wird ja gerade Portionsweise zubereitet, bei Kaffeevollautomaten wird ebenfalls meist nur so viel Kaffee frisch zubereitet, wie man gerade benötigt. Aus Geschmacksgründen ist die frische Zubereitung immer die bessere Wahl.

Zu den wichtigsten Energie Spar Tipps bei Vollautomaten sowie Kapsel- und Padmaschinen gehört, auf eine Abschaltautomatik zu achten bzw. – sofern sich hier individuell etwas einstellen lässt – für eine kurze Zeit bis zum Wechsel in den Bereitschaftsmodus bzw. in den ausgeschalteten Zustand zu sorgen.

Generell sollte Energieeffizienz bei Kaffeemaschinen aller Art zu den Kaufkriterien zählen. Energie sparen ist schließlich am einfachsten, wenn man gar nicht daran denken muss. Selbst aktiv werden muss man zum Entkalken von Kaffeemaschinen.

Energie Spar Tipps - rechtzeitig entkalken

Sofern eine Kaffeemaschine über ein Entkalkungsprogramm verfügt, das man nach dem Einfüllen eines Entkalkers bloß noch zu aktivieren braucht, ist der Aufwand jedoch kaum der Rede wert. Bei Verkalkung wird deutlich mehr Energie (Strom) benötigt.

Um die Energiekosten – nicht allein bei der Kaffeezubereitung – zu senken, ist an einen Stromtarifwechsel zu denken. Ein Preisvergleich ist leicht, der Wechsel in einen günstigeren Tarif ist mit minimaler Mühe möglich.

Besonders diejenigen, die auf Kaffee aus nachhaltigem Anbau Wert legen, sollten die Gelegenheit nutzen, über einen Umstieg auf Ökostrom nachzudenken. Strom aus regenerativen Energien ist zu wettbewerbsfähigen Preisen für den Endverbraucher erhältlich. Der Tarifwechsel ist bei regenerativen Energie so einfach wie bei Strom aus konventionellen Energieträgern.