Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

06.05.11

Billiger Strom und Ökostrom – das passt zusammen

Billiger Strom und umweltschonend erzeugter Strom – das muss kein Widerspruch sein. Wie ein Tarifvergleich zeigt, kann Ökostrom zu günstigen Preisen bezogen werden.

Billiger Strom zu bekommen als bisher, ist für Verbraucher sehr einfach. Die Auswahl unter mehreren Energieversorgern haben die Menschen in Deutschland zwar schon lange: Seit 1998 hat man die Wahl und damit die Möglichkeit, deutlich billiger Strom zu bekommen.

Dennoch haben bis heute überraschend viele Kunden noch nie ihren Anbieter gewechselt. So verschenken sie Geld und verpassen die Gelegenheit, durch einen Anbieterwechsel einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Früher war billiger Strom kein Ökostrom, aber heutzutage sind Tarife ohne Strom aus Kohlekraftwerken und Atomkraftwerken zu attraktiven Preisen erhältlich.

Billiger Strom kann umweltschonend produziert werden

Wer noch nie seinen Energieversorger gewechselt hat und deshalb im Standardtarif seines örtlichen Grundversorgers ist, bekommt mit ziemlicher Sicherheit billiger Strom als bisher, wenn er bei seinem Wechsel auf umweltfreundliche Stromerzeugung durch das neue Unternehmen achtet.

Im Gegensatz zu früher ist es heute auch sehr viel bequemer, billiger Strom zu erhalten. Das Internet bietet nicht nur umfassende Informationsmöglichkeiten, sondern man kann nach dem Einsatz eines Tarifrechners gleich online mit dem Anbieterwechsel beginnen. Um möglicherweise mehrere Hundert Euro zu sparen, muss man nicht einen Schritt vor die Tür setzen. Man kann am Schreibtisch sitzen bleiben und online Kunde bei einem anderen Unternehmen werden, um billiger Strom zu erhalten.

Nur die letzte Rechnung des aktuellen Energieversorgers sollte man schon zur Hand haben, denn wer billiger Strom beziehen möchte, benötigt für den Vertragsabschluss seine derzeitige Kundennummer sowie die Nummer seines Stromzählers. Der Zähler, die Steckdosen in der Wohnung und alle Leitungen bleiben übrigens so, wie sie sind.

Billiger Strom ohne technische Veränderungen in der Wohnung

Um billiger Strom geliefert zu bekommen, muss man in technischer Hinsicht nichts verändern. Der Wechsel ist kostenlos und erfordert nur wenige Minuten Aufmerksamkeit. Allerdings vergehen ein paar Wochen, bis alter und neuer Energieversorger alle Details geklärt haben. Die ganze Zeit über kann man ganz normal alle elektrischen Geräte weiterbetreiben. Die Unternehmen sind zur lückenlosen Belieferung verpflichtet, billiger Strom hat die gleiche Qualität wie teurer.

Billiger Strom ist so einfach zu bekommen, dass man den Wechsel nicht unnötig aufschieben sollte; eventuell noch bestehende Fragen lassen sich vermutlich mithilfe des Internets schnell beantworten.