Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

22.08.11

Billiger Ökostrom gleich nach dem Umzug in eine neue Wohnung

Billiger Ökostrom ist inzwischen in ganz Deutschland erhältlich. Der Umzug in eine neue Wohnung ist aber für viele Stromkunden ein Anlass zum Wechseln.

Man muss nicht erst die Wohnung wechseln, um umweltfreundlichen und günstigen Strom zu bekommen. Schließlich ist billiger Ökostrom nicht nur in wenigen Gebieten verfügbar, überall stehen die Stromunternehmen miteinander im Wettbewerb.

Durch den Preiswettbewerb wird Strom billiger. Ökostrom ist davon nicht ausgenommen. Sinnvoll ist, lieber heute als morgen die Preise zu vergleichen. Bis zum nächsten Umzug sollte man damit nicht warten, aber falls ein Umzug ansteht, führt man den Vergleich natürlich gleich für den neuen Wohnort durch.

Billiger Ökostrom - Preise durch Postleitzahl ermitteln

Dafür muss man sich noch nicht vor Ort umgesehen haben, denn man benötigt nur die Postleitzahl der neuen Wohnanschrift sowie seinen bisherigen Jahresverbrauch bzw. den in Zukunft erwarteten Verbrauch. Mit diesen beiden Angaben füttert man den Tarifrechner im Internet, um zu sehen, wie viel billiger Ökostrom im Vergleich zu Strom im Standardtarif des lokalen Grundversorgers ist.

Wer sich bei einem Umzug gar nicht mit Stromtarifen am neuen Wohnort beschäftigt, wird trotzdem mit Energie versorgt, zahlt aber sehr wahrscheinlich viel zu viel Geld dafür. Die Standardtarife der Grundversorger gelten allgemein als besonders teuer.

Ist einem billiger Ökostrom zwar wichtig, kümmert man sich aber "zu spät" um die Wahl des neuen Stromversorgers am künftigen Wohnort, kann man nicht von Anfang an sparen, wird aber dennoch mit Strom versorgt. Die Versorgung ist auch sichergestellt, falls es irgendein Problem während des Prozesses geben sollte. Mit Blick auf die Versorgungssicherheit ergeben sich durch einen Anbieterwechsel also keine Risiken.

Billiger Ökostrom am besten von Anfang an

Hat man es nicht geschafft, vor dem Umzug dafür zu sorgen, dass von Anfang an billiger Ökostrom zu Verfügung steht, sollte man den Tarifwechsel so schnell wie möglich beauftragen, um wenigstens künftig von den niedrigeren Preisen profitieren zu können.

Wenn billiger Ökostrom bestellt ist, dauert es noch einige Wochen, bis der Wechselprozess abgeschlossen ist. Dies hat keine Auswirkungen auf die dauerhafte Stromversorgung. Man wird weiterhin beliefert und kann alle elektrischen Geräte wie gewohnt weiter benutzen. Technische Änderungen an Leitungen, Zähler oder Steckdosen sind nicht nötig, wenn billiger Ökostrom ins Haus kommen soll.