Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

07.08.11

Mit besserer Beleuchtung Energiesparen – Tageslicht besser ausnutzen

Bei der Beleuchtung Energiesparen ist durch zwei Maßnahmen besonders wirkungsvoll möglich: Tageslicht ausnutzen und Lampen gezielter einsetzen.

Am besten lässt sich bei der Beleuchtung energiesparen, wenn man das künstliche Licht gar nicht erst einschalten muss. Das angenehmste Licht gibt es kostenlos jeden Tag, im Sommer mehr, im Winter weniger. Wer ein Haus baut oder umgestaltet, kann besonders wirkungsvoll für eine bessere Ausnutzung von Tageslicht sorgen.

Mieter können sich bei der Wohnungssuche zumindest darum bemühen, eine Wohnung zu bekommen, bei der das Tageslicht so genutzt werden kann, dass bei der Beleuchtung Energiesparen leicht fällt. Schon eine normale Wohnungsrenovierung in größerem Stil bietet ebenfalls Chancen, das Sonnenlicht besser zu nutzen.

Weniger Beleuchtung - Energiesparen mit Tageslicht

Durch geschickte Aufstellung der Möbel allein kann man bereits bei der Beleuchtung energiesparen. Den Schreibtisch nahe ans Fenster zu stellen, ist fast schon zu selbstverständlich, um es hier zu erwähnen. Daneben bieten sich aber viele weitere Maßnahmen an. Sehr wirkungsvoll ist beispielsweise, die Wände in hellen Farben zu streichen; mit Spiegeln leistet man ebenfalls einen Beitrag, um bei der Beleuchtung energiesparen zu können.

Bei der Beleuchtung energiesparen heißt selbstverständlich auch, Glühbirnen durch Energiesparlampen zu ersetzen. Halogenlampen sind ebenfalls nicht sparsam im Betrieb. Bei der heutigen Auswahl an Energiesparlampen und LED-Leuchtmitteln kann man bei der Beleuchtung energiesparen, ohne bei der Lichtqualität und der Wohnatmosphäre Abstriche machen zu müssen.

Neben dem typischen kalten Licht der kompakten Leuchtstofflampen stehen wärmer wirkende Leuchtmittel zur Verfügung – in allen erdenklichen Größen und Formen. Wo nur wenig Licht benötigt wird, sollte man mit LED-Leuchtmitteln experimentieren, weil diese sehr haltbar sind und extrem wenig Strom benötigen. Bei der Beleuchtung energiesparen fällt mit LEDs besonders leicht, auch wenn sie in der Anschaffung teurer als die bekannten Energiesparlampen sind.

Bei der Beleuchtung energiesparen heißt nicht nur, sparsame Leuchtmittel zu verwenden, sondern auch, sparsam mit dem Licht umzugehen. Indem man jeweils nur kleine Teile eines Raumes hell beleuchtet, kann man bei der Beleuchtung energiesparen und sogar für eine angenehmere Wohnatmosphäre sorgen.

Gezielte Beleuchtung - Energiesparen durch mehr kleine Lampen?

Selbst recht schwache Leuchten können einen kleinen Bereich ziemlich gut ausleuchten. Es empfiehlt sich daher, überall dort, wo man regelmäßig Licht benötigt, extra Lampen anzubringen, anstatt das ganze Zimmer zu beleuchten. Damit der Raum nicht dunkel wirkt, setzt man dann zur Ergänzung auf Akzentbeleuchtung mit LED-Leuchten.

Welche Art von Leuchtmitteln man auch immer einsetzt, Stromkosten senken kann man durch einen Stromanbietervergleich bzw. durch einen Stromanbieterwechsel. Ein einzelner Haushalt kann mitunter mehrere Hundert Euro pro Jahr sparen durch einen solchen Tarifwechsel.