Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

09.08.12

Gar nicht an das Energie sparen denken müssen

Am besten funktioniert das Energie sparen, wenn man gar nicht selbst daran denken muss, weil sparsame Technik alleine Strom spart.

Ja, die Energiekosten zu senken und die Umwelt durch einen niedrigeren Verbrauch weniger zu belasten, kann Freude bereiten. Aber mal ehrlich: Kommt das im Alltag nicht schnell zu kurz?

Besonders wirkungsvoll spart man Strom, wenn man nicht daran denken muss, damit es klappt. Gemeint ist hier der Einsatz energieeffizienter Technik, die durch ihren niedrigen Strombedarf quasi automatisch die Energiekosten (Strom) senkt.

Energie sparen ohne Komfortverzicht

Die Überzeugung, dass Energiesparen unangenehm und stets mit Einschränkungen verbunden sei, ist recht weit verbreitet. Um im Haus Energie zu sparen, muss man jedoch weder auf hohen Komfort verzichten noch sich anstrengen.

Indem man alte Technik mit hohem Verbrauch durch moderne, sehr sparsame Geräte ersetzt, senkt man die laufenden Kosten erheblich. Man muss nur beim Kauf genügend auf Energieeffizienz achten. Angesichts der heutigen Hinweispflichten für Hersteller und Händler ist das inzwischen leicht.

Manchmal lohnt es sich sogar, noch gut funktionierende Geräte, die nicht besonders alt sind, durch neuere Modelle zu ersetzen, weil sich mit diesen so viel Energie sparen lässt. Doch das ist eher die Ausnahme. Zudem sollte man mit Blick auf die Umweltbilanz nicht unterschätzen, wie die Herstellung neuer technischer Geräte die Umwelt ebenfalls belastet.

Doch schon aus Kostengründen wird man normalerweise nicht schon nach kurzer Zeit alte Geräte durch sparsamere Modelle ersetzen. Wenn es aber so weit ist, sollte Energieeffizienz eines der wichtigsten Kaufkriterien sein – ob es um einen neuen Kühlschrank, eine neue Waschmaschine, einen neuen Fernseher oder einen neuen Wäschetrockner geht.

Energie sparen und Kaufpreise

Da sich nach einem guten Kauf viel Energie (Strom) sparen lässt, sollte man ruhig einen etwas höheren Kaufpreis akzeptieren, wenn der Verbrauch dafür besonders niedrig ausfällt. Insbesondere bei der Anschaffung langlebiger Güter ist daran zu denken, dass die Energiepreise allgemein in Zukunft eher steigen als fallen werden.

Der Strompreisentwicklung an sich entkommt man als Verbraucher zwar nicht, doch neben dem Energie sparen gehört das Vergleichen von Strompreisen zu den besten Optionen zum Senken der laufenden Kosten. Um einen Tarifcheck online durchführen zu können, werden der Wert für den Jahresbedarf an elektrischer Energie sowie die Postleitzahl am Wohnort benötigt. Den Jahresverbrauchswert findet man in der Jahresabrechnung seines Energieversorgers. Ein Tarifvergleich gibt schnell Auskunft über das Sparpotenzial.