Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

24.10.12

Aktueller Strompreis ist vielen Verbrauchern unbekannt

Obwohl der Preis für Strom für die meisten Verbraucher das wichtigste Kriterium bei der Anbieterwahl darstellt, wissen viele Stromkunden nicht, was sie bezahlen.

Immer wieder zeigen Umfragen, dass Stromkunden zwar einerseits ihren Stromtarif vor allem danach wählen, wo Strom besonders billig ist. Andererseits haben sehr viele Verbraucher keine Vorstellung davon, was sie monatlich für Strom ausgeben.

Ganz so widersprüchlich, wie es auf den ersten Blick scheint, verhalten sich die meisten deutschen Konsumenten allerdings nicht. Wer sich um das Thema Strom Preisvergleiche überhaupt nicht kümmert und daher beim örtlichen Grundversorger im Standardtarif Kunde ist, hat sich schließlich seinen Stromtarif gar nicht selbst ausgesucht.

Den aktuellen Strompreis kennen

Mit Strom versorgt wird man nach einem Umzug in der neuen Wohnung schließlich auch, wenn man sich um Strompreise (Tarife) nie kümmert. Das ist gut, denn anderenfalls stünde sicher so mancher Verbrauch für eine Weile ohne Stromversorgung dar.

Der Nachteil dabei ist, dass der Druck für einen Vergleich (Strompreise) fehlt. Man wird ja so oder so versorgt. Klar sollte allerdings sein: Wer sich nicht für Strompreise/-anbieter interessiert, zahlt mit ziemlicher Sicherheit zu viel.

Mit dem aktuellen Strompreis ist es wie mit den Preisen für andere Produkte und Dienstleistungen: Ohne Preisvergleich kann man Glück haben und einen guten Preis bekommen – oder auch nicht. Dabei ist es beim Thema Energie überdurchschnittlich leicht, einen besseren Preis zu bekommen.

Aktueller Strompreis - was gibt man in den Vergleichsrechner ein?

Mit einem Tarif Rechner (Strom) findet man durch Eingabe von Postleitzahl am eigenen Wohnort und dem Wert für den Jahresstromverbrauch fast im Handumdrehen heraus, wie viel Geld man einsparen kann durch einen Tarifwechsel. Ein solcher Wechsel zu einem günstigen Stromanbieter ist schnell in die Wege geleitet.

Zwischen der Beauftragung des neuen Unternehmens bis zu dem Tag, an dem der Strom vom neuen Anbieter kommt, liegen zwar mehrere Wochen. Was man selbst dazu beitragen muss, um nach einem Vergleich (Stromtarife) billiger beliefert zu werden, kann indes innerhalb von ein paar Minuten erledigt werden.

Das Endprodukt bleibt dabei von seinen physikalischen Eigenschaften her betrachtet gleich, die Stromqualität verändert sich dadurch überhaupt nicht. Technische Umbauten im Haus sind ebenfalls nicht nötig. Billigere Stromtarife sind leicht zu finden, ein Wechsel geht schnell und gefährdet nicht die Sicherheit der Stromversorgung. Zu keinem Zeitpunkt des Anbieterwechsels muss der Strom abgeschaltet werden, er steht rund um die Uhr zur Verfügung.