Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die Website in vollem Umfang zu nutzen.

20.11.11

Aktuelle Strompreise sind ein guter Anlass zum Sparen und Wechseln

Die aktuellen Strompreise sind ein guter Anlass dafür, im ganzen Haushalt Energie zu sparen. Zum Senken der Energiekosten bietet sich zudem ein Anbieterwechsel an.

Schaut man sich aktuelle Strompreise an und überlegt dann, was man früher einmal pro Kilowattstunde bezahlt hat, wird klar, wie wichtig eine Senkung des Verbrauchs ist. In einem typischen Haushalt gibt es eine Fülle an Möglichkeiten, um den Energiebedarf zu senken.

Vergleichsweise wenig davon lässt sich von heute auf morgen bzw. innerhalb der nächsten Monate umsetzen. Die beste Wirkung erzielen langfristige Maßnahmen, die zum Teil allerdings mit Investitionen verbunden sind. In den letzten Jahren hat sich die Energieeffizienz elektrischer Geräte sehr stark verbessert. Ein Neukauf führt daher in der Regel zu seiner Verbrauchssenkung, was nicht nur bei den aktuellen Strompreisen interessant ist.

Aktuelle Strompreise und sparsame Geräte

Obwohl es sich lohnen kann, alte Geräte, die noch funktionsfähig sind, durch sparsame neue Technik zu ersetzen, bleibt ein vorzeitiger Neukauf auch bei den aktuellen Strompreisen die Ausnahme. Entscheidend ist vielmehr, immer dann, wenn sowieso ein Neukauf ansteht, Energieeffizienz besonders hohes Gewicht einzuräumen.

Schon bei den aktuellen Strompreisen stellt ein kleiner Aufpreis für besonders energieeffiziente Geräte eine sinnvolle Investition dar. Je mehr die Strompreise in Zukunft noch allgemein zulegen, desto vernünftiger ist es, in energieeffiziente Technik ein wenig mehr zu investieren.

Spareinstellungen zu nutzen, weitgehend auf Stand-by zu verzichten und im Zweifel den Netzstecker zu ziehen, ist ebenfalls zu empfehlen. Für sich genommen trägt das alles zwar nur zu einer minimalen Einsparung bei, aber angesichts der zahlreichen elektrischen Geräte in einem Haushalt summieren sich kleine Einsparungen zu überraschend großen Beträgen.

Es sind vor allem die vielen kleinen Schritte, die am Ende zu einer respektablen Ersparnis führen. Gleichwohl sollte man Prioritäten setzen, um den aktuellen Strompreisen möglichst bald wirksam zu begegnen. Um die größten Stromfresser kümmert man sich am besten zuerst.

Aktuelle Strompreise und Stromverbrauch

Stromverschwendung aufspüren lässt sich besonders gut mit einem Strommessgerät, denn anschließend weiß man, wie hoch der Verbrauch und damit die verursachten Kosten bei jedem einzelnen Gerät tatsächlich sind. Auf Basis dieser Werte kann man vergleichen, ob der Stromverbrauch für ein Gerät dieser Art hoch oder niedrig ist.

Was man außerdem sofort tun kann, ist, aktuelle Strompreise zu vergleichen. Jeder Stromkunde in Deutschland kann sich seinen Anbieter selbst aussuchen. Mittels Postleitzahl und Jahresstromverbrauch rechnet man mithilfe eines Tarifrechners im Internet ganz schnell aus, ob sich ein Wechsel zu einem anderen Stromunternehmen lohnt. Wenn ja, kann man sehr einfach den Wechsel beauftragen.