Berlin, 24.09.2019

Finale beginnt: Wer gewinnt den 3. lekker Vereinswettbewerb?

17.000 Euro für Berliner Sportvereine – Gewinner erhält 4.000 Euro

Jetzt kommt’s drauf an: Der vom Berliner Strom- und Gasanbieter lekker Energie gestartete „lekker Vereinswettbewerb“ geht in die entscheidende Phase. Die 15 Vereine mit den meisten Stimmen nach der Qualifizierungsphase stehen im Finale, das am heutigen Mittwoch beginnt. Unter anderem konnten sich die Giants Cheerleader Berlin, die Eiskunstläufer des SC Berlin, der Berliner Gehörlosensportverein, der Sportclub Berlin-Köpenick sowie BFC Dynamo qualifizieren.

Es geht um insgesamt 17.000 Euro mit denen Projekte und die Jugendarbeit von Berliner Sportvereinen gefördert werden. Unter dem Motto: „Unsere Energie für euren Sport. Jugendarbeit in Berlin: vielfältig und förderungswürdig“, ist der 3. lekker-Vereinswettbewerb Anfang Juli gestartet worden. Bewerben konnten sich alle gemeinnützigen Sportvereine des Landes Berlin. Mehr als 90 Vereine sind dem Aufruf gefolgt und haben ihre Projekte vorgestellt.

In der Qualifikationsphase haben die Vereine ihre Mitglieder und Freunde aktiviert, um per Online-Abstimmung so viele Stimmen wie möglich einzusammeln. Die fünfzehn Vereine, denen das am besten gelungen ist, stehen jetzt im dreitägigen Finale.

Auch hier entscheidet das Publikum mit seiner Stimmabgabe bis zum 26. September, wer den 3. lekker Vereinswettbewerb gewinnt und damit 4.000 Euro für seine Jugendarbeit bekommt. Der Sieger und die Rangfolge der Finalisten, die darüber entscheidet wie viel Fördergeld die Vereine bekommen, stehen am 27. September fest.

Alle Informationen, Teilnahmebedingungen und die Finalteilnehmer finden Sie unter www.lekker-vereinswettbewerb.de.